SAMAVAYO Vatan

SAMAVAYO
Vatan
Noisolution

«Children Of Kobane» ist so etwas wie das Herzstück des neuen, sechsten Werks der 2000 in Berlin gegründeten Samavayo. Der düstere und bedrückende Song klingt wie ein Requiem für alle Kinder, die im Krieg unschuldig ihr Leben lassen mussten: «Lying In The Grave, They Were Supposed To Play. A Smile To The Sky, Unforgotten Cries. Sacrificed In Vain, The Innocence Remains.» Sänger und Gitarrist Behrang Alavi weiss, von was er redet. Er kam als iranischer Flüchtling mit zehn Jahren nach Deutschland. Im Titelsong «Vatan» singt er auf Persisch ein Gedicht der iranischen Schriftstellerin Simin Behbahani zum Thema «Heimat». Im komplexen Stoner-Progrock sind dezente orientalische Einflüsse wahrnehmbar. Im an QOTSA und Black Sabbath mahnenden «Sirens» läuten Sirenen die Apokalypse ein: «Death Is Coming From The Sky, Stumbling In A Grave Of Masses, Future, Present, Past In Ashes.» Selten haben sich Musik und Text so gut ergänzt. Und im fünften Song «Marionette» verknüpfen Samavayo auf spannende Weise vertrackte mit geheimnisvollen und zuweilen gar poetischen Momenten. «Vatan» ist einmal mehr ein vielschichtiges, energetisches, erfrischend komplexes, spannendes und vor allem tiefgreifendes Werk geworden.  

Roebi
About Roebi 126 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply