THE PIGHOUNDS Hilleboom

THE PIGHOUNDS
Hilleboom
Noisolution

The Pighounds hiessen vor 2018 noch Fitches und waren ein Quartett. 2018 veröffentlichte die zum Duo geschrumpfte Dortmunder Band um Peter Bering (Gitare & Gesang) und
Alessandro De Luca (Schlagzeug & Perkussion) ihr Debüt «We Used To Be Innocent». Zwei Jahre später erschien die 4-Track Kassette «A Few Seconds». Songs wie das harmonisch-rockige «Old Love» oder das treibende «Cinnamon Dreams» zeigten, dass die Band voranschritt und besser wurde. «Hilleboom» erfüllt diese Versprechen / Vorfreude. Die Songs hauen harmonisch drauf, wie der Schauspieler Rutger Hauer (Mann und Frau erinnere sich z.B. an Hitcher, der Highway Killer), der im gleichnamigen Song besungen wird. Grunge als Transportmedium ist hierfür eine exquisite Wahl. Immer schön abgeschmeckt mit hymnischem Gesang. Dass auch Schweinhunde (Pighounds) sich selber lieben müssen, wird im Song «Love Yourself» deutlich gemacht. Das Kratzige soll wohl darauf hinweisen, dass man auch seine Ecken und Kanten lieben soll!? Dass besagte Nummer die erste Single aus «Hilleboom» ist, kann kein Zufall sein. Im Auftaktsong «Neon» geht es dann um die Errettung der Seele. Die tollen Riffs bahnen dazu den Weg. Perfektioniert wird die eingangs erwähnte Hinwendung / Liebe zu Harmonie und Härte im Track «Chairclimber», der im positiven Sinn an Hüsker Dü und die Foo Fighters mahnt. Das freut den inneren Schweinehund.

 

Roebi
About Roebi 264 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply