ARROWS The Complete Collection

ARROWS
The Complete Collection
Cherry Red Records

Das englische Trio Arrows veröffentlichte 1976 ihr erstes und einziges Album «First Hit». Gegründet wurde die Band um Alan Merrill (Gesang, Bass, Gitarre), Jake Hooker (Gitarre) und Schlagzeuger Paul Varley 1974. Laut Merrill nahm die Band aber schon 1971 ihre ersten Demos auf. 1973 entdeckte Mickie Most die Arrows und versuchte aus den gutaussehenden Jungs eine Teenieband à la Sweet oder Bay City Rollers zu formen. Eine erste Single, «Touch Too Much», vom erfolggewohnten Duo Chinn/Chapman verfasst, landete auf dem vielversprechenden 8. Platz der UK-Charts. Eine weitere Single mit Chinn/Chapman floppte und so wurde die Zusammenarbeit beendet. Die Arrows veröffentlichten weitere Singles, von denen bloss «My Last Night With You» (verfasst von Abbey Road Sound Engineer Roger Ferris) Chartserfolg feierte (Platz 25). Ferris schrieb auch die A-Seite ihrer zweitletzten Single «Broken Down Heart». Die B-Seite, eine Eigenkomposition der Band, war «I Love Rock N Roll». Genau der Song, der Joan Jett 1981 einen weltweiten Hit bescherte. Ebenfalls dieser Song verhalf den Arrows zu ihrer eigenen TV-Show,  die von 1976 bis 1977 über zwei Staffeln lief. TV-Produzentin Muriel Young hatte die Arrows mit besagtem Song in der Pop-TV-Show «45» gesehen. 1976 erschien ihr Debüt «First Hit», von dem es interessanterweise keine Single gab. Die elf Songs bieten gefälligen Pop, geschrieben und produziert gut zur Hälfte von Phil Coulter und Bill Martin. Der Glamrock von Songs wie «I Love Rock N Roll», «We Can Make It Together» oder «Diesel Locomotive Dance» war grösstenteils verflogen. Die aufkommende Punk-Bewegung gab dem Album den Rest. 1978 lösten sich die Aroows auf. Zurück blieben ein handvoll toller Songs und mit «I Love Rock N Roll» ein Rockklassiker. Die Zusammenstellung «The Complete Collection» umfasst alle Singles, «First Hit» mit 8 Bonustracks zusammen. Interessant sind hier die Tracks 11-14 auf CD 2. Diese wurden 2004 neu aufgenommen und stammen ursprünglich von der TV-Show.

Roebi
About Roebi 391 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply