BAD NEWS Every Mistake Imaginable – The Complete Frilly Pink Years 1987-1988

BAD NEWS
Every Mistake Imaginable – The Complete Frilly Pink Years 1987-1988
Cherry Red Records

(Fast) Jeder kennt Spinal Tap, aber wer zum Henker sind Bad News? Die englische Fake-Metalband hatte ihren ersten TV-Auftritt zwei Jahre vor dem Film «This Is Spinal Tap» (1984). Bad News wurden 1983 von einem Teil der englischen Comedy-Truppe The Comic Strip gegründet. Die vier Mitglieder Vim Fuego (Adrian Edmundson), Colin Grigson (Rik Mayall), Den Dennis (Nigel Planer) und Spider Webb (Peter Richardson) repräsentieren alle nur vorstellbaren Klischees von Metalbands: Selbstverliebtheit, Vulgärität, Dummheit, musikalischde Unfähigkeit, Promiskuität und verbissene Ernsthaftigkeit. Ihr erstes  Album (1987) wurde von keinem geringeren als Brian May (Queen) produziert. Im Auftakt «Hey Hey Bad News» stellen sie sich als die schlechteste Heavymetal-Band der Welt vor. Ihre Version des Queen-Klassikers «Bohemian Rhapsody» (UK-Charts Platz 44) ist so schrecklich wie unterhaltsam. Siehe das dazugehörige Video. Dazwischen schimmert aber immer wieder durch, dass Bad News nicht so schlecht sind. Schliesslich kann nur eine gute Band schlecht spielen. 1988 erscheint noch das Album «Bootleg», das aber keines ist. In endlosen Diskussionen versucht die Band, Songs zu schreiben. «Every Mistake Imaginable – The Complete Frilly Pink Years 1987-1988» vereint zum ersten Mal beide Alben zusammen mit Bonustracks wie «Cashing In On Christmas» oder schrecklich-schöne Coverversion von «Pretty Woman» (Roy Orbison). Zum Totlachen. Ach ja, Bad News waren so schlecht, dass sie im Vorprogramm von Iron Maiden auftreten durften.

 

Roebi
About Roebi 397 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply