VARIOUS Big Stir Singles – The First Wave

VARIOUS
Big Stir Singles – The First Wave
Big Stir Records

Big Stir Records ist ein amerikanisches Label, 2016 von Christina Bulbenko und Rex Broome (beide von der Band  The Armoire) ins Leben gerufen, das sich auf harmonischen Gitarrenpop (z.B. Power Pop oder Indiepop) spezialisiert hat. «Therapy» von der Power-Pop-Band Plasticsoul war 2017 die erste Veröffentlichung. Bis heute haben zwölf Bands eine Heimat bei Big Stir Records gefunden, von den digitalen Singles nicht zu sprechen. Die Bands kommen neben Amerika aus Deutschland, England und Schweden. « Big Stir Singles – The First Wave» (es gibt bereits «The Second Wave») versammelt die erste Welle der digital veröffentlichen Singles. Die 24 Songs sind in A-Sides und B-Sides unterteilt. Von jedem Künstler, jeder Band gibt es die Vorder- und Rückseite ihrer Single zu hören, was beim digitalen Format etwas eigenartig erscheint. Die Zusammenstellung wird von Karla Kane eröffnet mit einem Song von Martin Newell  (Cleaners from Venus), dem eine gewisse Nähe zu den grandiosen Left Banke nicht abzusprechen ist. Michael Simmons, ein Veteran der Los-Angeles-Power-Pop-Szene (sparkle*jets u.k, Yorktown Lads, solo)  offeriert mit «This Is Most Certainly True» modernere Kost, aber nicht minder harmonisch. Lannie Flowers, etwas weiter, macht, was Lannie Flowers immer so macht: tolle Popsongs schreiben. Trip Wire aus San Francisco präsentieren Indierock, der nahe an den frühen REM ist. Kai Danzberg sorgt mit «If Santa» für weihnächtliche Gefühle. Und die bereits erwähnten Plasticsoul bieten feinen Power-Pop.  Von den B-Sides sind vor allem Michael Simmons knackig frischer Rocker «Singles Are Weaker», The Ex Teens feine Interpretation von «I’ll Feel A Whole Lot Better» (Byrds), Lannie Flowers (wie zu erwarten) behutsames beateleskes «Lost In A Daydream», Plasticsoul mit ihrem harmonischen «Laughing Boy» und das erfrischend humorvolle «Unsolicited Phone Calls» von Addison Love zu empfehlen. Übrigens eine digitale Single ist für 1$ zu haben.

Roebi
About Roebi 157 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply