LANNIE FLOWERS Home

LANNIE FLOWERS
Home
Big Stir Records

«Home» ist das erste Album von Lannie Flowers seit «Live In NYC» aus dem Jahre 2014. Der Amerikaner hatte danach eine Art Kreativpause eingelegt. Seit 2017 erschienen aber wieder einzelne Songs als Singles. Eine davon hiess «Where Did All The Fun Go?». Den Spass hat Lannie Flowers auf seinem neuen Werk «Home» wiedergefunden. Er ist musikalisch aber nicht mehr der Gleiche. Der aus Kennedale, Texas, stammende Flowers hat sich weiterentwickelt. «Gereift» wäre in seinem Fall nicht wirklich passend, weil seine genialen Power-Pop-Werke «Same Old Story» (2008) und «Circles» (2010) auch heute noch zeitlos toll klingen. Lannie Flowers ist jetzt halt ein anderer. Neben Power-Pop und Indiepop lässt dies auch Folk, Rootsrock und viel durchdachte Nachdenklichkeit zu. Nach dem indierockigen Auftakt «Running» zeigt der Titeltrack Flowers von seiner tiefsinnigen Seite: «Seems All My Life I’ve Been Waiting. But The Time Goes So Slow. And My World Feels So Small. It’s So Much Bigger Than Us All.» Tiefere Erkenntnisse. Auch das folkige «My Street» und das folgende «Anyway» kommen nachdenklich daher. In Letzterem heisst es: «Found Some Shoes And Tried To Fill Them……He Knew He Could Not Run Away….He Just Didn’t Want To Be Alone». Bläser runden den Song ab. Das folgende «Free To Dream» klingt erhebender und könnte glatt von Tom Petty stammen, wie auch teilweise «Missing You Tonight». So feinsinnig und auch humorvoll geht es weiter. Im rockigen «He’s Got Himself» fragt Flowers: «If Love Is The answer, Then What Is The Question?» Wenn du mit dir im Reinen bist, was brauchst du dann noch.? «Home» ist eines dieser Alben, die Kopf und Herz ansprechen.

Roebi
About Roebi 386 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply