SPIDERS Killer Machine

SPIDERS
Killer Machine
Spinefarm Records

«Killer Machine» ist das dritte Album der schwedischen Band um Frontfrau Ann-Sofie Hoyles. Die elf Songs klingen nicht nur braver, als die vier Mitglieder aussehen. Im Vergleich zu den beiden Vorgängeralben «Flash Point» (2012) und «Shake Electric» (2014) ist «Killer Machine» trotz des Titels auch poppiger ausgefallen. «Like A Wild Child» klingt gar wie Abba meets The Runaways (inklusive tanzbarer Rhythmen). Auch «Higher Spirits» ist mehr Pop als Rock. Natürlich kann man jetzt Ausverkauf und was auch immer ausrufen. Vielleicht ist das Quartett ja einfach gereift? Die Spiders machen sich auch als poppige Classicrock-Band ganz gut. Satte Rocker wie «Swan Song» oder «Take What You Want» gibt es natürlich immer noch. Und, dass die Spiders sich im Song «Dead Or Alive» an den seligen und fantastischen Lords Of The New Church orientieren, darf man ihnen ebenfalls positiv anrechnen.

Roebi
About Roebi 96 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply