POSTHUMANBIGBANG Jungle Eyes

POSTHUMANBIGBANG
Jungle Eyes
Czar Of Crickets Records

So vielseitig wie sich der Sound auf dem zweiten Werk «Jungle Eyes» der Band um Mastermind Remo Häberli präsentiert, so vielseitig ist Häberli auch selber. Im eigenen Hidden Stash Studio in Bern produzierte er Bands wie Unhold, Deadbeat Combo, Lo & Leduc, Wurzel 5 oder Chlyklass. Daneben arbeitet er als Musiker für andere Bands und agiert als Tonmeister in der Fernseh-, Film- und Radiobranche. 2009 rief er zusammen mit seinem Bruder Patrick Posthumanbigbang ins Leben. Drei Jahre später erscheint das selbstbetitelte Debüt. Jetzt legt die fünfköpfige Band mit «Jungle Eyes» ihren Zweitling nach. Der Auftakt «Cycles» beginnt mit der sprichwörtlichen Ruhe vor dem Sturm. Sanfte Töne schwellen an, orientalische Elemente gesellen sich rhythmisch dazu. Harte Gitarren drängen sich immer mehr in Vordergrund. Der Brummel-Gesang setzt ein. Dann, ein abrupter Wechsel zu hymnisch melodiösem Powermetal. Diese Vielschichtigkeit zieht sich durch bis zum Ende des fast 7-minütigen Songs. Auch vor poppigen Zwischenspielen schrecken Posthumanbigbang nicht zurück. «Homebound II» ist gleich von Beginn weg wuchtig. Überrascht aber auch mit unerwarteten Wechseln und Einschüben und epischen Momenten. «Bury» beginnt geheimnisvoll und mit zurückhaltendem Gesang.  Laute und leise Momente ziehen sich durch den Song. Textlich geht es um eine zerbrochene Beziehung, deren Verletzungen nicht begraben werden können. Am Ende stehen wirre elektronische Elemente. «Bitter Tears» offeriert gnadenlose Härte, zuweilen düster und betrübend. Der Titeltrack, mit etwas mehr als acht Minuten, überzeugt mit Tribal-Drums, Sprechgesang, abgehackten Soundfetzen und einmal mehr einer immer wieder überraschenden Vielschichtigkeit. Das kurze «Theme» würde glatt als Filmsoundtrack zu einem epischen Film durchgehen. Und das dynamische «Driftwood» sorgt zuweilen für Gänsehaut- und fast beschwingte Folk-Momente. Die wohlwissend dosierte Härte.

Roebi
About Roebi 247 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply