CHRIS CORNELL Chris Cornell (Boxset)

CHRIS CORNELL
Chris Cornell (4 CDs – Boxset)
Universal
 
lg. Dem Ausnahmesänger aus Seattle, der viel zu früh aus dem Leben schied, wird mit dieser aus vier CDs bestehenden Box Tribut gezollt. Erstmals liegt ein karriereumfassender Rückblick mit Songs von Soundgarden, Temple Of the Dog, Audioslave sowie des Solowerkes von Cornell vor. Alle Bands weisen auf ihre Art unverkennbaren Trademarks auf – den grössten Eindruck machen nach wie vor die unvergleichlichen Songs der stark von Black Sabbath beeinflussten Grunde-Legende Soundgarden aus, welche neben Nirvana, Alice In Chains und Pearl Jam zu den “Big 4” des Grunde zu zählen ist. Von den auf den vorliegenden vier CDs enthaltenen 64 Songs waren immerhin elf bis anhin unveröffentlicht. Neben einem unveröffentlichten Studiosong (“When Bad Does Good“) handelt es sich dabei um zehn Studiosongs, von welchen die Duette „Wild World“ (mit Cat Stevens) und „Redemption Song“ (mit seiner Tochter Toni) sowie die Covers „A Day In The Life“ (The Beatles) und das abschliessende „The End“ (Led Zeppelin) herausstechen. Bemerkenswert sind auch die sehr lesenswerten Linernotes von Kim Thayil, Matt Cameron, Tom Morello, Mike McCready und Brendan O’Brien sowie die Tatsache, dass alle Aufnahmen in chronologischer Reihenfolge zu finden sind (CD 1-3 die Studioaufnahmen und CD 4 die Livetracks). Diese Box ist ein würdiger Rückblick auf die Karriere eines grossen Sängers und Künstlers. Die Frage nach dem Warum bleibt im Raume…
 
Laurent Giovanoli

Laurent
About Laurent 102 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply