HUMULUS Flowers Of Death

HUMULUS
Flowers Of Death
Noisolution Records

Humulus (Hopfen) ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hanfgewächse. Er hat eine ähnlich beruhigende und schlaffördernde Wirkung wie Baldrian. Jetzt gerade von «Flowers Of Death» zu sprechen, ist vielleicht etwas übertrieben (: Die Musik des italienischen Trios Humulus ist auch nicht gerade schlaffördernd. Ihre krude Mischung aus Stonerrock und Psychedelik kracht ordentlich. Während der Auftakt «Black Water»  noch etwas Black Sabbath mässige Behäbigkeit ausstrahlt, ist der zweite  Track«Secret Room» eine wunderbar vorwärtstreibende Stonerrock-Nummer, mit psychdelischen Nebelschwaden geschmückt. «Buried By Tree», etwas später, dringt zuweilen psychdelisch-sphärisch aus den Lautsprechern. Wo ist ein Joint? «Seventh Sun» beginnt geheimnisvoll und düster. Der Gesang setzt erst nach gut zweieinhalb Minuten ein. Der über sieben Minuten lange Song wird klarer aber auch härter. Die Intensität nimmt zu und später auch das Tempo. «Seventh Sun» endet, wie er begonnen hat: instrumental. Zum Abschluss offerieren Humulus fast zenhnminütige Spacerock-Kost. «Operating Manual For Spaceship Earth» klingt leider zuweilen etwas zähflüssig und ist zu lange geraten. Spannende Momente wechseln sich ab mit Monotonie. Und die Stimme von Neo-Sänger Thomas Maschi  ist gerade hier etwas fade. Manchmal ist weniger einfach mehr.

Roebi
About Roebi 387 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply