URROCK Musik Festival: Go Hard in Nidwalden

Das ist ja mal eine gute Nachricht: Am Freitag und Samstag, 9. und 10. November, geht in Nidwaldens Hauptort Stans das erste UrRockMusik Festival über die Bühne. Im Jugend- und Kulturhaus Senkel spielen Hardrock- und Heavy-Metal-Bands aus der Schweiz und dem Ausland, und das erstens in ansehnlicher Zahl und zweitens von ebenso ansehnlichem Namen: Emil Bulls und Exilia, Shakra und The New Roses sind die Reisser, weitere sechs Bands machen den Senkel zur Wellnesszone. Eine Neuheit für Nidwalden. Und nicht nur das: Die Auftritte sämtlicher Bands werden live gefilmt und auf Grossbildschirme im Festzelt übertragen, das Festival kommt ohne Sponsoren aus und ohne Abschrankungen vor der Bühne, auf dem Platz vor dem Haus entsteht ein kleines aber feines Festival Dorf. Nebst Merchandising-Artikel der Bands finden sich, Kleider von Sissicore, Wester Wear und Barmetal, Freak Tattoo, Food-Stations und ein CD-Shop von Metal Factory. Für Unterhaltung im Festzelt wird der bekannte Radiosender «rockstation.ch» sorgen.

Wie kommt das? «Eigentlich ganz einfach», erzählt Stephan Brüderlin, einer der drei Organisatoren des UrRock. «Meine beiden Freunde Patrick Jakober und Jimmy Holmichel und ich, wir gehen gerne an Metal-Konzerte, aber wir hatten dauernd irgend etwas zu meckern. Dies stimmte nicht, das funktionierte nicht, es war mühsam. Irgendwann haben wir deshalb beschlossen, selber einen Anlass auf die Beine zu stellen. Und zwar einen, an dem es nichts mehr zu meckern gibt. Und er sollte nicht in Zürich sein oder sonstwo weit weg, sondern zu Hause quasi vor der Haustür.»

Gesagt, getan: Die drei Jungs gründeten einen Verein, damit sie ein offizielles Kässeli einrichten konnten, dass sie mit eigenem Geld ausstatteten, und machten sich an die Arbeit. Jede Band, die sie für das UrRock in Erwägung zogen, haben sie sich live angesehen. Haben direkt mit ihnen gesprochen und verhandelt. «In Stans werden wir den Bands erstklassiges Equipment zur Verfügung stellen, damit der Sound perfekt wird. Das kommt dann ja auch den Fans zugute.»

Stephan nennt das Vollservice. Beste Qualität in allen Belangen. Und darauf freuen wir uns heftig. Zumal das UrRock keine Eintagsfliege bleiben soll, sondern ab jetzt jedes Jahr im November zur festen Grösse der Zentralschweizer Metalheads werden soll. «Wir schmieden bereits Ausbaupläne und weitere Attraktionen für das UrRock 2019», erzählt Stephan, will aber noch keine Details verraten. Immerhin verrät er uns das Stichwort Virtual Reality.
Vorerst aber freuen wir uns auf UrRock Ausgabe 1 im kommenden November. Wer Tickets will, muss sich sputen, der Einlass ist wegen der überschaubaren Grösse des Konzertraumes und des Aussenareals beschränkt. Infos unter www.urrock.ch

Christian Hug

Die Bands

Freitag, 9. November:

Avven,
Broken Fate,
Exilia,
Emil Bulls

Samstag, 10. November

Blackening,
Thundermother,
Gods of Silence,
The New Roses,
Fury,
Shakra

Christian
About Christian Hug 132 Articles
Seit den Sex Pistols «into music», seit 2001 freier Journalist und Buchautor. Jahrelange Mitarbeit im «Music Scene», «Toaster», TagesAnzeiger - Ernst», «Style» und andere. Kein MP3-Freund.

Be the first to comment

Leave a Reply