SULPHUR AEON – The Scythe Of Cosmic Chaos

SULPHUR AEON
The Scythe Of Cosmic Chaos
Van Records

pvh. Wenn man von Sulphur Aeon spricht, kann man sich nur in Superlativen ausdrücken. 2010 gegründet hat man im 2013 mit dem Debüt-Album alle Szenevertreter umgehauen. Als interessantes Schmankerl hatte man auf dem Erstling mit „Zombi“ eine fantastische Cover-Version von Fabio Frizzi vom Soundtrack des gleichnamigen Lucio Fulci-Klassikers. Der Nachfolger zwei Jahre später stand dem Debüt in Intensität und Klasse in nichts nach. Beide Alben hat man mit genialen Covers veredelt, welcher dem vertonten H.P. Lovecraft’s Cthulhu-Mythos in Perfektion abrundete. Die Klasse von Sulphur Aeon machte das intelligente Songwriting aus, welches sich in der perfektionierten Symbiose aus Härte und Melodie äusserte. Die Basis des Sounds bestand aus Death Metal mit melodischen Einschüben. Zum einen Teil donnert es unaufhaltsam Bolt Thrower-mässig nach vorwärts, zum anderen Teil bringen die epischen Parts eine Hypocrisy-Stimmung mit. Mittels diesen Vorgaben war es definitiv nicht einfach, drei Jahre später mit dem dritten Album eine Steigerung zu bieten. Was macht nun Sulphur Aeon anno 2018? Noch immer bauen sich Riff-Türme begleitet vom Double-Bass-Gewitter auf bevor sie mit sofort ins Ohr gehenden Melodien auf den Hörer prallen. Auf dem neuen Album versucht man eine grössere Balance zu halten und sprenkelt vereinzelt clean Vocals ein, wobei im Vergleich die geilen Death-Grunts noch besser zur Geltung kommen. Kein Pomp, kein Kitsch – einfach 51 Minuten geballte Ladung geniale Musik. Wer nach dem zweiten Song „Yuggothian Spell” – welcher bereits auf Youtube angehört werden kann – nicht überzeugt ist, dem kann man nicht mehr helfen! Klare Quintessenz: Kaufzwang! Der einzige Kritikpunkt wäre lediglich das Cover, das im Vergleich zu den Vorgängern leicht abfällt – aber das ist Klagen auf allerhöchstem Niveau. Am 21 Dezember 18 steht dieses Epos in den Läden.

 

Phil van Hoof

Laurent
About Laurent 84 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply