STARBREAKER Dysphoria

STARBREAKER
Dysphoria
Frontiers Records

mv. Nach geschlagenen 11 Jahren gibt es jetzt tatsächlich ein neues Starbreaker Album, damit hätte wohl auch kaum noch jemand gerechnet. Starbreaker sind ein Projekt um Sänger Tony Harnell und Gitarrist/Songwriter Magnus Karlsson, welches vor längerer Zeit mit “Starbreaker” (2005) und “Love’s Dying Wish” (2008) schon zwei sehr starke Alben veröffentlichte. Während Tony Harnell in der letzten Dekade gefühlte zehn Mal bei seiner Hauptband TNT ein- und wieder ausgestiegen ist (es gab auch noch ein kurzes Gastspiel bei Skid Row), trat Magnus Karlsson vor allem mit seiner Hauptband Primal Fear, aber auch als Songwriter und Produzent für unzählige Frontiers-Projekte (z.B. Allen/Lande) immer wieder in Erscheinung. Nun haben die beiden das Starbreaker Projekt wieder aktiviert und präsentieren mit “Dysphoria” ein neues Album, das wie erwartet modernen Melodic Metal mit ein paar AOR-Referenzen bietet. Stimmlich hat Tony zum Glück nichts von seinen Fähigkeiten verloren, seine hohe, kraftvolle Stimme ist noch immer voll da und rettet so manchen Song vor dem Mittelmass. Am besten sind Starbreaker immer, wenn sie die Härte etwas zurücknehmen und balladesk („Wild Butterflies“ oder „Beautiful One“) oder stadionlastige Hymnen wie „My Heart Belongs To You“ und „Bright Star Blind Me“ auspacken. Einige Stücke wie zum Beispiel „Pure Evil“ sind dann fast schon Power Metal und dürften auch Primal Fear Fans sehr gefallen, während die gelungene Judas Priest-Coverversion „Starbreaker“ ein interessantes Album abrundet. Es gibt keine Ausfälle auf “Dysphoria”, ein absolut herausstechender Übersong fehlt aber leider auch. Einziges Manko dieser sonst trotzdem sehr guten Scheibe ist der sehr sterile und zu moderne Schlagzeugsound, welcher je länger die Platte läuft immer mehr anstrengend wirkt. Ansonsten für die Zielgruppe eine lohnenswerte Platte die Spass macht und den letzten TNT-Release locker in den Schatten stellt.

Michael
About Michael Vaucher 84 Articles
Michael Vaucher schreibt seit 2011 für's TRACKS Magazin im Bereich HardRock/Heavy Metal. Zudem ist er der Gründer der Schweizer Metalband EMERALD, welche seit 1995 aktiv ist und bereits 7 Alben veröffentlichte.

Be the first to comment

Leave a Reply