PORTNOY, SHEEHAN, MACALPINE, SHERINIAN Live In Tokyo

Portnoy-Sheehan-MacAlpine-Sherinian-Live-in-Tokyo-300x300

PORTNOY, SHEEHAN, MACALPINE, SHERINIAN

Live In Tokyo

Eagle Vision/MV

 

hh. An alle Prog-/Jazz-Rockfans: THIS IS THE REAL STUFF!!! Und dabei natürlich wieder Mike Portnoy, der einmal mehr auch diesem Projekt seinen einzigartigen Stempel aufdrückt. Geboten werden Songs aus den musikalischen Vergangenheiten der beteiligten Musiker, alles instrumental vorgetragen bis auf den Schlusssong „Shy Boy“, bei dem Billy Sheehan den Gesang übernimmt. Die Band kommt mit einer ungeheuren Wucht daher, von der man ob der unglaublichen Performance der Musiker selbst im heimischen Sessel fast erschlagen wird. Wahnsinnige Hochgeschwindigkeitsduelle zwischen Gitarre und Keyboards, bei denen ein ums andere Mal auch bassist Billy Sheehan munter mitmischt. Die technische Leistung aller Musiker ist über weite Strecken geradezu überirdisch, das ist Prog- bzw. Jazz-Rock auf allerhöchstem Niveau – einfach grossartig! Dabei bleibt trotz kompliziertesten Arrangements und Songstrukturen das kompakte Bandfeeling erhalten – das Ding groovt wie Hölle. Und Portnoy ist mal wieder unbeschreiblich – ein wahrer Drum-Gott. Mit welcher spielerischen Leichtigkeit der Mann die wahnsinnigsten und schwierigsten Frickel-Parts spielt, das ist einfach nicht von dieser Welt. Im Vergleich zu Flying Color, an denen ja Portnoy und Sheehan ebenfalls beteiligt sind, ist dieses Projekt allerdings wesentlich schwereres Kaliber – Musik für Experten und Musiker. Aber egal, welchem musikalischen Lager sich der Zuschauer ansonsten zugehörig fühlt, dieser Performance kann man sich nicht verschliessen – sofern man aussergewöhnliche Leistung auf allerhöchsten Level zu goutieren weiss. Allein die Hammerversion des Billy Cobham Klassikers „Stratus“ vom 73er Album „Spectrum“ ist Jazzrock at it’s best und steht aufr gleicher Qualitätsstufe wie das Original. Speziell bei dieser DVD kommen die Vorteile des Heimkinos voll zum Tragen, man sieht den Musikern bei allerbestem Sound un d Bild direkt auf die Finger – was gerade bei diesen Protagonisten äusserst faszinierend und mitreissend ist. Zudem kann man sich auf Knopfdruck das Ganze zig Mal wieder reinziehen, etwas das bei dieser unglaublichen Darbietung sicher geschehen wird. Als Bonus gibt es das übliche „Behind The Scenes“ mit Kommentaren der einzelnen Musiker. Ein Must Have!

Hanns
About Hanns Hanneken 525 Articles
Hanns, der Gründer von TRACKS, ist der CH-Musikszene seit den 80er-Jahren als Produzent, Musiker und Redaktor eng verbunden. Er war jahrelang Chefredaktor des Schweizer Musikmagazins MUSIC SCENE, des deutschen Magazins MUSIK SZENE und arbeitete für u. a. MUSIK EXPRESS, METAL HAMMER.