ECLIPSE Paradigm

ECLIPSE
Paradigm
Frontiers Records

mv. Die Schweden um Sänger/Gitarrist/Produzent Erik Mårtensson haben mit «Paradigm» eigentlich das Problem, dass die letzten Eclipse-Alben «Monumentum», «Armageddonize» und «Bleed & Scream» allesamt Meisterwerke waren und die Messlatte deshalb in krassen Höhen angesetzt wird bei den Fans. Aber wir reden hier von Eclipse, der zur Zeit vermutlich besten Melodic Metal-Band Europas und so ist schon nach dem klassischen Opener «Viva La Victoria» und dem göttlichen Stadionrocker «Mary Leigh» klar, dass auch «Paradigm» keinen einzigen Fan enttäuschen dürfte. Erik Mårtensson und sein kongenialer Sidekick Magnus Henriksson haben einfach ein unglaubliches Gespür für Hooks, Melodien und Hymnen wie kaum eine andere Band dieser Zeit. «Blood Wants Blood» und «United» wären bei den meisten Bands zu kitschig geworden, hier sind es edle Hymnen. «Delirious» zeigt vielen sogenannten «Power Metal»-Bands, dass man eingängige Melodien und harte Gitarrenpower auch ohne Schlager- oder Bierzelt-Anleihen massentauglich bringen kann. «Shelter Me» ist eine Metal-Ballade wie aus dem Lehrbuch und trotz aller Schönheit nicht kitschig. «The Masquerade» bietet nochmals mehr Metal als Hardrock und dürfte auch Hammerfall-Fans begeistern. «When The Winter Ends» beginn als Ballade und steigert sind dann in eine zauberhafte AOR-Perle. Und zum Abschluss gibt es mit «Take Me Home» eine leicht melancholische Mitsingnummer, welche ganz sicher bald jedes Konzert beenden wird. «Paradigm» ist der nächste Volltreffer von Eclipse, der längst verdiente Durchbruch wird damit hoffentlich endlich erreicht. Eines der ganz grossen Alben des Jahres 2019 und Pflichtkauf für jeden Rockfan.

Michael
About Michael Vaucher 86 Articles
Michael Vaucher schreibt seit 2011 für's TRACKS Magazin im Bereich HardRock/Heavy Metal. Zudem ist er der Gründer der Schweizer Metalband EMERALD, welche seit 1995 aktiv ist und bereits 7 Alben veröffentlichte.

Be the first to comment

Leave a Reply