CLOWNS Nature / Nurture

CLOWNS
Nature / Nurture

Bei aller Ernsthaftigkeit von Emo und politischem Punk beweisen Clowns endlich wieder einmal, wie viel Spaß Hardcore-Punk machen kann. Die Australier sprühen auf „Nature / Nurture“ nur so vor Spielfreude und feuern einen Hit nach dem anderen ab: Das vierte Werk des Quartetts ist ein explosiver Brecher, der den rotzigen Rock’n’Roll gleich passend zwischen Frank Carter & The Rattlesnakes, The Bronx und John Coffey platziert. Groovige Gitarrensolos auf „Freezing In The Sun“ oder „I Wanna Feel Again“, die fast schon an den Classic Rock erinnern, treffen auf fetzigen, schwedischen Garage-Rock im Opener „Bland Is The New Black“ und lupenreine Melodic-Hardcore-Ausbrüche im (halben) Titeltrack „Nurture“. Die wilde, unbändige Live-Energie als Clowns größte Stärke, haben sie für „Nature/Nurture“ die brutale Power ihrer frühen Jahre und die überlegten Arrangements des Vorgängis „Lucid Again“ neu zusammengesetzt – und ihre bislang anspruchsvollsten, scharfkantigsten Songs geschrieben, die nun über das legendäre Punk-Label Fat Wreck ihren Weg in die Welt finden. Ale erst zweite australische Band in 28 Jahren, wohlgemerkt. Ob das an ihrem weiterhin ungebrochenen DIY-Ethos liegt? „Wir fahren unseren eigenen Tour-Van, buchen eigenständig unsere Shows, hängen illegal unsere eigenen Poster auf und veröffentlichen unsere Platten selbst“, so Frontmann Stevie Williams. Zur Platte bringen die Australier außerdem, wie sollte es anders sein, eine eigene BBQ-Sauce heraus. Wenn das das Geheimnis des absurd hohen Niveaus von „Naure / Nurture“ ist, dann dürfen Clowns damit gerne weitermachen.

Wollart
About Wollart 22 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply