BACKYARD BABIES Sliver & Gold

BACKYARD BABIES
Sliver & Gold
Century Media

Vorab: Es ist sehr auffällig, wie oft im World Wide Web der Albumtitel falsch geschrieben wird. Das Album heisst nicht Silver & Gold, sondern tatsächlich Sliver & Gold – man beachte die Reihenfolge von L und I. Die Platte mit Falsch-Schreib-Potenzial erschien am 1. März 2019 durch Century Media Records in den Läden. 

Der dritte Track des Albums, “Shovin’ Rocks”, schickte die Band schon voraus ins Rennen. Der Fahnenträger kommt wie ein Titellied eines Teenie Films aus Amerika daher und ermuntert zum Drücken auf die Forward-Taste. Doch das ist halb so schlimm, denn das Album als Gesamtpaket mit zehn Stück ist sehr solide. 

Der Opener “Good Morning Midnight” ist schön rock’n’rollig. In ihren 30 Jahren Bandgeschichte konnten die Schweden an ihren Techniken feilen und haben dies in “Sliver & Gold” umgesetzt: Die Platte ist sauber gespielt. Der Titeltrack “Sliver & Gold” kippt ein wenig Richtung Punk, ebenso “A Day Late In My Dollar Shorts”. In “Sliver & Gold” kommen stets die altbekannten Backing Vocals zum Tragen. Das Schlusslicht bildet “Laugh Now Cry Later” und rundet das Album mit einer schönen Klavierballade ab. Das Album ist zwar nicht ganz so schmutzig wie die Vorgänger, jedoch ordentlich klassisch – dafür ohne wildes Abrocken.

Aline
About Aline 26 Articles
Die Helden: Lemmy Kilmister, Jimi Hendrix, Jim Morrison.

Be the first to comment

Leave a Reply