ZATOKREV Zatokrev

ZATOKREV
Zatokrev
Czar Of Bullets

lg. Fünfzehn lange Jahre nach dessen erstmaligem Erscheinen legt die Basler Sludge-/Post Metal-Band Zatokrev ihr Debüt, das ursprünglich als Demo angedacht war, endlich und erstmals auf Vinyl auf. Die fünf auf dem Album enthaltenen Songs wirken nach wie vor zeitlos und es wird dem Hörer wieder richtig bewusst, wie gut dieses erste Album ist. Die Hauptunterschiede zum ursprünglichen Release sind erstmals der Sound, der auf Vinyl viel basslastiger daherkommt und entsprechend gut dröhnt. Dann ist das Cover-Artwork anders gestaltet. Ur-Basser Marco Grementieri hat das ursprüngliche Layout des CD-Booklets als Basis genommen und daraus ein tolles LP-Cover ohne Logo gemacht. Schliesslich ist die Songreihenfolge anders, denn die beiden Long-Tracks “Zato Krev” und “Fourem” konnten nicht gemeinsam auf eine LP-Seite gepackt werden. Das Album liefert musikalisch recht deftige Sludge-/Doom-Sounds mit krassen Gesang, welche an Bands wie EyeHateGod, Crowbar oder Neurosis erinnern. Die Musik ist sphärisch (“Fourem”), ultra-heavy (“Zato Krev”) oder manchmal sogar eingängig (“See Through”), so dass es nach wie vor eine wahre Freude ist, dieses abwechslungsreiche und das schon avantgardistische Album anzuhören, welches mit einem angemessenen Release zu recht nochmals gewürdigt wird und auch heute ohne Weiteres aus der Veröffentlichungsflut heraussticht. Ein Meilenstein des Schweizer Musikschaffens!

Laurent
About Laurent 159 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply