TURN TURN TURN New Rays From An Old Sun

TURN TURN TURN
New Rays From An Old Sun
Simon Recordings

Wer beim Namen des US-Trios Turn Turn Turn an die Byrds denkt, ihr 1965er Album hiess «Turn! Turn! Turn!», liegt auch musikalisch nicht ganz falsch. Die Musik der Band um Adam Levy (ehemals The Honeydogs), Savannah Smith und Barb Brynstad enthält feinen Harmoniegesang, Country-Elemente und dezent psychedelische Passagen. Das zweite Werk nach ihrem wunderbaren Debüt «Can’t Go Back» (2020) bietet aber noch viel mehr. Der Auftakt «Stranger In A Land» überzeugt mit Anleihen an Tom Petty und den Continental Drifters. «Powder» würde vorzüglich zu den Bangles passen. Die Herzschmerz-Ballade «If You’re Gonna Leave Me» offeriert eine Prise Soul. «Towards The Light» würde zuweilen auch den Rolling Stones gut anstehen. Und in «Schisandra» treffen die Byrds auf die Bangles. Mit Songs wie dem Titeltrack, «Dopamine Blues» und den bereits erwähnten «Schisandra» und «If You’re Gonna Leave Me» sind gar potentielle Chartsstürmer darunter. Und textlich sind die elf Songs auch nicht ohne. «Powder» thematisiert die Gefahr, sich in schwierigen Zeiten bei den falschen Leute Hilfe holen zu wollen. Und «Hymn Of The Hater» könnte nicht nur auf die politischen Verhältnisse in Amerika angewandt werden: «They Think They’re Sober As A Judge But They’re Just Drunk On Hate.» Wohlklang mit textlichem Tiefgang.

 

Roebi
About Roebi 393 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply