MARK LANEGAN & DUKE GARWOOD With Animals

Mark Lanegan & Duke Garwood
With Animals
Pias Coop/Heavenly Recordings (Rough Trade)

Das Album beginnt mit einer Beschwörungszeremonie. Die langgezogenen Töne und leicht verschachtelten Abschnitte geben “Save Me“ einen mystischen Anstrich. Nebst Mystik vermittelt die Neuerscheinung “With Animals“ eine drückende Schwere und Trägheit, als hätten die beiden Herren in gleissender Hitze durch die Wüste marschieren müssen. Das Marschtempo wird ab und zu durch ein stoisches und sehr reduziertes Schlagzeug unterstützt. Die wenigen Elemente, die in den einzelnen Songs mitwirken, ziehen den Hörer in eine endlose Schleife von alternativer Blues Musik. Gefühlsmässig wurde sie aber in den 60er aufgenommen und auf eine Schallplatte gepresst. Aus zwei eigenwilligen Künstlern entsteht zwangsläufig auch ein eigensinniges Album. Die Musik und der reife, rauchige Gesang sind entschleunigt, daher gibt es oft so etwas wie leeren Raum, der gespenstisch wirkt. Den Abschluss macht aber dann der verhältnismässig positive “Desert Song“, der beweist, dass es manchmal nicht mehr als einen Mann und seine Gitarre braucht. 

Kelly
About Kelly 7 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply