VERLOSUNG BEENDET – 1 x 2 Tickets für GOTTHARD am 26. März 2018

Photo: Bennon Hunziker

Datum:  Mo. 26. März 2018

Ort:          Komplex 457, Zürich

GOTTHARD UNPLUGGED LIVE IN ZÜRICH

GOTTHARD – Gehen zum zweiten Mal in ihrer Karriere auf „Defrosted“-Tour – im März kehren die Schweizer mit komplettem Akustikprogramm in die Konzerthallen zurück.

Fans handgemachter Musik und intimer, echter Live-Atmosphäre dürfen diese einzigartige Gotthard-Show am Montag 26. März 2018 im Komplex 457 in Zürich (20 Uhr) nicht verpassen.

Einzelheiten: Mit freundlicher Unterstützung seitens Good News Productions AG verlosen wir 1 x 2 Tickets für das GOTTHARD Konzert am Mo. 26. März 2018 im Komplex 457, Zürich.

Frist: Der Wettbewerb endet am Fr. 23. Februar 2018 um 21.00. Späte Teilnahmen werden nicht berücksichtigt. Wir werden dann den Gewinner/die Gewinnerin bestimmen und so schnell wie möglich per E-Mail benachrichtigen.

Teilnahmevoraussetzungen: Du musst ein registriertes Mitglied der TRACKS-Website sein (www.tracks-magazin.ch), um an dieser Verlosung teilzunehmen. Melde Dich an und schreibe bloss einen Kommentar unten auf diese Wettbewerbsseite. Nur Dein erster Kommentar zählt.

TRACKS Mitgliedschaft
Schon ein Mitglied?    ANMELDUNG
Kein Mitglied?             JETZT REGISTRIEREN

Regeln: Du musst ein bestätigtes Mitglied der TRACKS Website (www.tracks-magazin.ch) sein, um teilnehmen zu können. Nur ein Eintrag pro Person pro Wettbewerb ist erlaubt. Die Teilnahme an Verlosungen unter Verwendung mehrerer oder falscher Namen oder E-Mail-Adressen ist nicht gestattet. Unvollständige, falsche oder mehrfache Einträge werden nicht berücksichtigt. Über diese Verlosung/Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt, und mit der Teilnahme erklärst Du Dich damit einverstanden, dass unsere Entscheidung endgültig ist und Du auf den Rechtsweg verzichtest.

Bitte beachte, dass Du möglicherweise Deinen Ausweis an der Abendkasse vorzeigen musst, um die gewonnenen Tickets zu beziehen.

Partnerschaft: Dieser Wettbewerb wird im Rahmen unsere Partnerschaft mit Good News Productions AG durchgeführt. Bitte hilf mit, Good News Productions AG zu unterstützen, indem Du deren Website anschaust und so weitere Veranstaltungen siehst, die Dich interessieren könnten; www.goodnews.ch

Ian
About Ian Keates 223 Articles
Photographer based in Switzerland specializing in live music since 2008. Longtime TRACKS Webmaster and now co-pilot responsible for TRACKS online.

17 Comments

  1. Gottardo Käse
    Nährwerte
    1 Portion
    100 g 40 g %*
    Energie 1690 kJ (408 kcal) 680 kJ (163 kcal) 8%
    Fett 34 g 14 g 20%
    davon gesättigte Fettsäuren 20 g 8 g 40%
    Kohlenhydrate 0.5 g < 0.5 g < 0.5%
    davon Zucker 0.1 g < 0.1 g < 0.5%
    Ballaststoffe 0 g 0 g
    Eiweiss 25 g 10 g 20%
    Salz 1.5 g 0.6 g 10%
    * % der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)

  2. Obwohl den Römern der Gotthard als Pass unter dem Namen Adula Mons bekannt war, nutzten sie ihn kaum: Befestigte Römerstrassen führten über den Septimerpass, Reschenpass und Brenner. Zwar konnte der Gotthard an und für sich stets überquert werden, aber die Schöllenenschlucht weiter nördlich bildete ein unüberwindbares Hindernis. Funde von römischen Münzen zeigen jedoch, dass der Pass in geringem Mass doch begangen wurde. Die Schöllenen umging man meistens über den Bätzberg oder reiste über die Pässe Furkapass und Oberalppass, die zu dieser Zeit zumindest über einen Saumpfad begehbar waren.

    Eine Voraussetzung für einen Waren- und Personenverkehr über den Gotthard war die Begehbarmachung der Schöllenenschlucht zwischen Göschenen und Andermatt. Um 1220 wurde zuerst die Twärrenbrücke gebaut und um 1230 die erste hölzerne Brücke über die Reuss, die Teufelsbrücke. 1595 wurde diese durch eine steinerne ersetzt. Die Legende der Errichtung des ersten Pfades durch die Schöllenenschlucht hat Robert Schedler in seinem historischen Roman Der Schmied von Göschenen aufgearbeitet.

    Der schnelle Transit am Gotthard kam auch dem Stauferkaiser Friedrich II. gelegen, denn die Möglichkeit, Boten und Soldaten rasch über die Alpen verschieben zu können, war ihm und seinem in Deutschland als König regierenden Sohn Heinrich (VII.) so wichtig, dass dieser 1231 Uri gegen eine Loskaufsumme und das Pfand des freien und gesicherten Durchgangs einen Freibrief verlieh. Dadurch wurden die Urner reichsfrei, was bedeutete, dass sie nur dem Kaiser Gehorsam schuldeten. Später erhielten auch die Kantone Schwyz und Unterwalden den gleichen Status zugesprochen.

Leave a Reply