URIAH HEEP Living The Dream

URIAH HEEP
Living The Dream
Frontiers Records

mv. Es ist gar nicht so einfach, ein Review zu schreiben über eine Band, welche seit 50 Jahren aktiv ist und bereits tonnenweise Scheiben veröffentlicht hat. Über die Hard Rock-Dinosaurier Uriah Heep wurde eigentlich längst alles geschrieben, was es zu Schreiben gibt. Aber wir sollten uns deshalb eigentlich einfach freuen, dass Mick Box und seine Mannschaft immer noch aktiv sind, regelmässig Touren und neue Alben veröffentlichen. Das ist ja nicht gerade selbstverständlich mit Blick auf andere Urgesteine wie Black Sabbath oder Pink Floyd. Und gerade in Bezug auf die letzten paar Uriah Heep-Alben und jetzt auch „Living The Dream“ ist es mehr als bemerkenswert, wie frisch und kraftvoll die Band nach all den Jahren und Alben immer noch klingt. So kann schon vorab gesagt werden, dass jeder Fan der Band „Living The Dream“ bedenkenlos blind kaufen kann und begeistert sein wird. Das Album bietet alles, was man sich nur wünschen kann: Fantastische Gitarrenarbeit von Gründungsmitglied Mick Box, charakteristische Orgelklänge und Keyboards von Phil Lanzon und unzählige tolle Hooks in wunderbar ausgearbeiteten Refrains von Sänger Bernie Shaw. Die Band klingt jung und trotzdem nicht zu modern und gleichzeitig nie verstaubt oder altbacken. Viel besser geht’s eigentlich nicht und man kann nur den Hut ziehen und Perlen wie „Graced By Heaven“, den Titelsong, „Take Away My Soul“ oder „Goodbye To Innocence“ einfach geniessen. Uriah Heep müssen niemandem mehr etwas beweisen und haben einfach Spass an der Sache, was man hier mit jeder Note hört. Qualitätsbewusste Hardrocker wissen was zu tun ist…

Michael
About Michael Vaucher 52 Articles
Michael Vaucher schreibt seit 2011 für's TRACKS Magazin im Bereich HardRock/Heavy Metal. Zudem ist er der Gründer der Schweizer Metalband EMERALD, welche seit 1995 aktiv ist und bereits 7 Alben veröffentlichte.

Be the first to comment

Leave a Reply