THRESHOLD Dividing Lines

THRESHOLD
Dividing Lines
Nuclear Blast

mv. Ich war damals sehr enttäuscht, als Damian Wilson Threshold verliess (oder verlassen musste). Schon Andrew «Mac» McDermott zu ersetzen war eigentlich fast unmöglich gewesen, aber Damian gelang es tatsächlich. Glynn Morgan (der 1994 schon das Album “Psychedelicatessen” eingesungen hatte) schaffte aber 2017 mit dem letzten Threshold Album “Legends Of The Shires” tatsächlich das Kunststück, die geniale, anspruchsvolle Musik von Threshold mit viel Gefühl und Kraft zu vertonen und über den Verlust von Damian Wilson hinweg zu trösten. Nun steht der Nachfolger nach fünf langen Jahren endlich in den Läden. Und es dürfte wohl niemand mit einer Enttäuschung gerechnet haben, denn Threshold haben in ihrer langen Karriere noch nie etwas Durchschnittliches oder gar Schlechtes herausgebracht. Der Bandname steht für hohe Qualität und so überzeugt auch «Dividing Lines» auf ganzer Linie. Die Stücke sind alle sehr ausgefeilt, manchmal überlang und benötigen einige Durchgänge, bis die ganze Pracht sich dem Hörer erschliesst. Dann aber lassen den Hörer Wunderwerke wie «Let It Burn», «King Of Nothing», «Complex» oder «Haunted» nicht mehr los. Keine andere Prog Metal Band schafft es so gekonnt, Anspruch, Atmosphäre, Melancholie und Härte mit supereingängigen aber nie kitschigen Refrains meisterlich zu verbinden. Als bestes Beispiel das erst an zweitletzter Stelle auf dem Album stehende «Run», welches einen herausragenden Gänsehaut-Refrain vorweist. Jede andere Band hätte den Song als Single ausgekoppelt und an den Anfang der Scheibe gepackt. Und dann gibt es ja noch die beiden 10-Minuten Progressive Metal-Feuerwerke «The Domino Effect» und «Defence Condition». Man staunt bei jedem Album aufs Neue und ist sprachlos aber der unglaublichen Ideenvielfalt im Songwriting. Somit behaupten Threshold auch mit diesem Album weiterhin den Thron in diesem Genre. Prädikat Weltklasse.

Michael
About Michael Vaucher 138 Articles
Michael Vaucher schreibt seit 2011 für's TRACKS Magazin im Bereich HardRock/Heavy Metal. Zudem ist er der Gründer der Schweizer Metalband EMERALD, welche seit 1995 aktiv ist und bereits 7 Alben veröffentlichte.

Be the first to comment

Leave a Reply