THE HYDDEN Epic Anesthetic

THE HYDDEN
Epic Anesthetic
BrillJant Alternatives/Indigo

«Epic Anesthetic» ist das dritte Werk des Schweizer Power-Duos The Hydden nach dem kraftstrotzenden und unwiderstehlichen «Vagabond Songs» (2019). Die Zeichen stehen einmal mehr auf Weiterentwicklung und Vielfalt. Diese Vielfalt hat möglicherweise auch damit zu tun, dass die zwölf Songs in vier verschieden Studios eingespielt wurden. Zu Beginn setzen Schlagzeuger Roli Würsch und Gitarrist Roger Hämmerli wie Royal Blood, eine ihrer Inspirationen, tanzbare Rhythmen ein. «Give & Take» klingt dezent lasziv und sexy. «Tattoo The Sound» überrascht danach mit elektronisch verfremdeter Stimme. Und bei «Night Bruises» gibt es kein Halten mehr. Die Tanzbühne ist eröffnet. ZZ Top wagen mit Royal Blood ein Tänzchen. Wenn das mal gut geht.!? «Turonno» lässt daraufhin wie Danko Jones relaxt die Gitarren krachen. Im schleppenden «Only Sun» knarzen die Gitarren wie bei Neil Young & Crazy Horse. Oh, du heilige Fuzzbox. Bei «Power vs. Force» darf es eine gehörige Prise Black Sabbath sein. In «Alibi Run» peilen The Hydden das Stadium an. Ich sehe schon tausende von Feuerzeugen brennen. «Sunset Stripes» knarzt wohlig vor sich her. Royal Blood und Danko Jones sei Dank. «The Calling» beherrscht elegant das Spiel von Laut und Leise. Und der Abschluss «Shake It Out» lässt «Epic Anesthetic» rhythmisch, und natürlich rockend, ausklingen. Formidabel, wie wir Franzosen sagen.  

 

Roebi
About Roebi 309 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply