THE GRANITE SHORE Suspended Second

THE GRANITE SHORE

Suspended Second

Occultation Recordings

The Granite Shore vereint die Kräfte von Mastermind und Komponist Nick Halliwell (The Gift, Distractions), Phil Wilson (June Brides) und Arash Torabi (June Brides, Distractions). Im Gegensatz zum Debüt «Once More From The Top» (2015) haben sich Probyn Gregory (Brian Wilson, Wondermints), Mike Kellie (Spookey Tooth, Only Ones, Distractions) und Martin Bramah (The Fall, Blue Orchids, Factory Star) verabschiedet und Platz gemacht für Ian Henderson (Distractions, The Dark Beaks, The Puddle) und den legendären Singer-Songwriter John Howard am Piano und Gesang. «Suspended Second» ist eine astreine Popplatte geworden, die mit einem, manchmal zwei Beinen tief in den 1970er steckt. Da treffen wir auf ELO, Abba (z.B. Im Chorus zu «Outside, Looking In»), etwas Elton John aber auch Microdisney und deren Cathal Coughlan. Die neun Songs klingen vergleichsweise dichter aber auch nachdenklicher, angriffiger und zuweilen fast resigniert. Anscheinend wurde Nick Halliwell wie viele andere von der kollektiven englischen Angstwelle (Brexit, Terror, Tod von bekannten Musikern wie Prince, David Bowie) mitgezogen? So ist die Frage im gleichnamigen «Where Does The Sadness Come From?» fast überflüssig, aber doch wichtig für das Bewusstwerden. So schlimm wie es Halliwell im Song «Buyer Beware» besingt, wird es hoffentlich nicht kommen: «So; This Is The End Of Everything.»!?