STRIKER Play To Win

STRIKER
Play To Win
SOAL

mv. Die Kanadier Striker geben weiterhin Vollgas. Nur ein Jahr nach der sehr starken, schlicht „Striker“ betitelten fünften Scheibe, liegt nun mit „Play To Win“ bereits der Nachfolger auf dem Tisch. Und die Jungs wollen es definitiv wissen und haben, unabhängig von einem Label, eine Platte aufgenommen welche höchste Ansprüche erfüllt. Da wäre schon nur der glasklare, transparente und enorm druckvolle Sound von Hendrik Udd (Powerwolf, Firewind u.a.). Aber auch die Songs wurden weiterentwickelt und sind längst dem reinen Speed Metal alter Tage entwachsen. Selbst das Etikett Heavy Metal ist mittlerweilen zu eng für Striker geworden. Man kümmert sich nicht um Konventionen und mischt hier Classic Rock mit traditionellem Metal sowie Ami-Stadionrock der 80er-Jahre. Herausgekommen sind unzählige Hymnen, welche mit genialen Melodien verwöhnen, aber gleichzeitig auch meistens kraftvoll bleiben und vor Enthusiasmus und Power nur so sprühen. Vom Uptempo-Opener „Heart Of Lies“ bis zur abschliessenden Ballade „Hands Of Time“ wird für jeden Geschmack etwas geboten. Mit „Play To Win“ sind Striker definitiv dem Underground entwachsen und mit so kompakten, griffigen und teilweise kommerziellen Songs bereit zum Durchstarten im grossen Stil. Viele alte Helden werden in ein paar Jahren nicht mehr aktiv oder da sein. Bands wie Striker sind bereit, Lücken zu füllen und frischen Wind in die Szene zu bringen. So ist diese Scheibe mehr als nur ein Highlight des Jahres 2018, denn sie zeigt dass die nächste Generation bereit steht und hungrig wie mutig genug ist, den Metal weiter zu bringen.

Michael
About Michael Vaucher 66 Articles
Michael Vaucher schreibt seit 2011 für's TRACKS Magazin im Bereich HardRock/Heavy Metal. Zudem ist er der Gründer der Schweizer Metalband EMERALD, welche seit 1995 aktiv ist und bereits 7 Alben veröffentlichte.

1 Comment

Leave a Reply