SQUIRE Get Ready To Go!

SQUIRE
Get Ready To Go!
Hi-Lo Records

Talent hilft nicht immer. Im Fall der englischen Mod-Band Squire muss das leider gesagt werden. 1977 als Coverband gegründet, fokussierten Squire sich mit dem Einstieg von Sänger, Gitarrist und Songschreiber Anthony Meynell, ein Jahr später, auf eigenes Material. Meynell war und ist kompetenter Songwriter, der seine Vorbilder verinnerlicht hat. Die erste Single der Band «Get Ready To Go!» ist charmanter und harmonischer Punk-Pop, der nicht so weit weg von den Buzzocks ist. «Get Ready To Go!» (1994 erschien bereits eine Compilation mit dem gleichen Namen) ist auch der Titel einer neuen Zusammenstellung mit fast ausschliesslich altem Material. Mit «I’m 21» ist auch ein neuer Song drauf. Squire existieren nach mehreren Unterbrüchen immer noch. Und wie «I’m 21» belegt, sind noch sehr gut in Form!! Auf «Get Ready To Go!» ist Vielfalt angesagt. «Lets Have Some Fun» versprüht eine Prise Beach Boys. «City Breakdown» ist bluesiger Garagenrock. “Four-Timer Girl” kommt mit punkigen Riffs und harmonischem Gesang daher. «All I Gotta Do» ist charmanter Sixties-Beat. Bei «I Just Don’t Wanna Work» scheinen zuweilen The Who Pate gestanden zu haben. Und «Steve Zodiac Returns» ist ein etwas holpriger aber trotzdem liebenswerter Lo-Fi-Surf-Song. Da kann Mann und Frau nur hoffen, dass Squire bald vielleicht ein ganzes Album mit neuen Songs veröffentlichen!! Schön wär’s, gerade, wenn Mann und Frau sich «I’m 21» zu Gemüte führt.

Roebi
About Roebi 187 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply