SNAKES IN PARADISE Step Into The Light

SNAKES IN PARADISE
Step Into The Light
Frontiers Records

mv. Die Schweden von Snakes In Paradise sind schon seit den frühen 90er Jahren aktiv. 1994 erschien das selbstbetitelte Debutalbum, welches leider mitten in der Grungezeit völlig am Trend vorbei ging und somit keine Chance hatte auf dem Markt. Heute wird dieses Debutalbum als AOR-Perle viel mehr geschätzt als damals. Es erschienen im Verlaufe der Jahre noch zwei weitere Alben („Garden Of Eden“ und „Dangerous Love“), bevor sich die Band dann leider auflöste. 16 Jahre später tauchen die Jungs um Sänger Stefan Berggren (u.a. auch mit Company Of Snakes aktiv gewesen) nun plötzlich wieder auf und bringen mit „Step Into The Light“ eine tolle neue Scheibe an den Start. Grossartige Neuerungen sind zum Glück keine auszumachen, schon das kongeniale Eröffnungsdoppel „Wings Of Steel“ (lasst euch vom Songtitel nicht verwirren, mit True Metal hat die Band und dieser Song genau gar nichts am Hut) und „Silent Sky“ sind perfekt inszenierter AOR der alten Schule. Will heissen, es gibt viele Keyboards, tolle Hooks, etwas Plüsch und leicht blues-getränkte Gitarren. Als Anhaltspunkt können immer wieder alte Whitesnake und Foreigner herangezogen werden. Vor allem die schöne Ballade „Angelin“, der Melodic Rocker „Living Without Your Love“ sowie das mit viel Drive vorgetragene „Liza“ werden Whitesnake-Fans begeistern, welche schon lange sehnsüchtig auf das nächste Album von Coverdale & Co. hoffen.

Michael
About Michael Vaucher 54 Articles
Michael Vaucher schreibt seit 2011 für's TRACKS Magazin im Bereich HardRock/Heavy Metal. Zudem ist er der Gründer der Schweizer Metalband EMERALD, welche seit 1995 aktiv ist und bereits 7 Alben veröffentlichte.

Be the first to comment

Leave a Reply