SHADOW’S FAR Ninety-Nine

SHADOW’S FAR
Ninety-Nine
Stonepath Records

mv. Knallharter Thrash Metal aus dem Kanton Uri liefern Shadow’s Far. Erstaunlicherweise war mir die Band bis jetzt nicht bekannt. Dabei ist „Ninety-Nine“ bereits der vierte Release der Innerschweizer. Das letzte Album „As Black Turns Red“ hat aber satte zehn Jahre auf dem Buckel, von dem her dürfte „Ninety-Nine“ sowas wie ein Restart sein für die Band. Und dieser hat es in sich ! Schon das Eröffnungsdoppel „Propaganda“ und „One Shot One Kill“ knallt mit unglaublicher Power und Härte durch die Boxen. Der Sound ist extrem druckvoll und musikalisch erinnert das an modernen Bay Area-Thrash mit einigen Hardcore-Einflüssen. Sänger Roman Wettstein schreit sich mit aller Kraft die Seele aus dem Leib und liegt irgendwo zwischen Tom Araya, Mille und Gary Meskil. „Rebound Of Greed“ erinnert ein wenig an Kreator während das geile „Headshot“ etwas Pro-Pain aufblitzen lässt und unglaublich Arsch tritt. „Land Of The Dead“ groovt danach wie Hölle und ist gleichzeitig eine Abrissbirne vor dem Herrn. Das Niveau bleibt durchgehend sehr hoch und das gesamte Album muss sich definitiv nicht vor der internationalen Konkurrenz verstecken. Zum Schluss gibt’s dann nochmals zwei absolut Highlights mit „Forsaken“ (die Riffs sind echt fantastisch und gesanglich gibt’s noch einen Ausflug in den Death Metal) und „Turn The Page“ (slayermässiger-Hassbrocken mit super Drumarbeit). Klasse Scheibe und natürlich jedem Thrasher in der Schweiz ans Herz gelegt.

Michael
About Michael Vaucher 89 Articles
Michael Vaucher schreibt seit 2011 für's TRACKS Magazin im Bereich HardRock/Heavy Metal. Zudem ist er der Gründer der Schweizer Metalband EMERALD, welche seit 1995 aktiv ist und bereits 7 Alben veröffentlichte.

Be the first to comment

Leave a Reply