SCOTT WEILAND Comeback mit The Wildabouts

Scott Weiland und seine Band The Wildabouts veröffentlichen ihr allererstes Album am 27. März 2015.

Der mit „Blaster“ betitelte Erstling wurde von Rick Parker produziert und im Jahr 2014 in den Lavish Studios in Burbank sowie in The Sandbox in Beachwood Canyon aufgenommen. „Blaster” präsentiert zwölf Tracks, die mit nur einer Ausnahme vom ehemaligen Stone Temple Pilots-Sänger Weiland geschrieben wurden.

Der zweimalige Grammy-Gewinner, mehrfach mit Platin ausgezeichnete Songwriter und Sänger Weiland verkündet dazu „Ich wollte ein richtiges Rock-Album machen. Und dann fügte sich alles irgendwie zusammen. Das Album hat einen ganz unverwechselbaren Klang, der aber genauso die Fans von Stone Temple Pilots und Velvet Revolver locken kann. Was wir uns ausgedacht haben, ist ziemlich heavy, verführerisch und sexy. Da steckt so einiges drin. Am besten beschreibt man das Ganze als irgendwie ‚haarig‘.“

Und die Beschreibung „haarig“ scheint auch gänzlich passend gewählt zu sein, bedenkt man die natürliche, fast ursprüngliche Verbindung zwischen dem Sänger und seinen Bandmitgliedern, dem Gitarristen Jeremy Brown, dem Bassisten Tommy Black und dem Drummer Danny Thompson, die sich in den letzten Jahren bei gemeinsamen Jams und Touren entwickelte.

Weiland erklärt „Wir haben einen Ghettoblaster für das Cover ausgewählt, weil Bild und Ton gleichermaßen retro und modern sind … aber immer LAUT.“

Scott Weiland & The Wildabouts_Blaster_cover_sm

Hanns
About Hanns Hanneken 526 Articles
Hanns, der Gründer von TRACKS, ist der CH-Musikszene seit den 80er-Jahren als Produzent, Musiker und Redaktor eng verbunden. Er war jahrelang Chefredaktor des Schweizer Musikmagazins MUSIC SCENE, des deutschen Magazins MUSIK SZENE und arbeitete für u. a. MUSIK EXPRESS, METAL HAMMER.