NUEL Drunken Flower

NUEL
Drunken Flower

www.nuelmusic.com

 

pc. Viel Klavier, ein bisschen Gitarre und Schlagzeug, so lauten die Zutaten für dieses Poprock-Album des Zürcher Musikers Nuel. Der Sound ist gefällig, erinnert mal an die Lovebugs, mal an Gölä, mal an die Dire Straits, die Stimme des Sängers ist etwas in den Hintergrund versetzt und klingt leicht rauchig. Die Songs handeln meist von Abschied, von Unterwegssein und von Sucht. Die Dominanz des Klaviers in vielen Songs (z.B. „Goodbye Girl“ oder „Rain“) ist ein verbindendes Element und begleitet praktisch durchs ganze Album. Die Refrains sind zwar einfach, aber dafür sehr eingängig („When You Call“ oder „Since A Few Days“). Am besten gelungen sind jene Songs, die entweder diesen vorwärtstreibenden On-The-Road-Charakter haben (bestechend umgesetzt in „Drunken Flower“), oder die ins bluesige gehen („Sweetheart Of Mine“). Durchs Band setzt Nuel auf natürliche Klänge – nur selten sind Synthie-Klänge oder Elektrobeats zu hören – die einen Eindruck von ehrlicher Musik vermitteln.

Hanns
About Hanns Hanneken 527 Articles
Hanns, der Gründer von TRACKS, ist der CH-Musikszene seit den 80er-Jahren als Produzent, Musiker und Redaktor eng verbunden. Er war jahrelang Chefredaktor des Schweizer Musikmagazins MUSIC SCENE, des deutschen Magazins MUSIK SZENE und arbeitete für u. a. MUSIK EXPRESS, METAL HAMMER.