NICK FRATER Aerodrome Motel

NICK FRATER
Aerodrome Motel
Big Stir Records

«Aerodrome Motel» ist bereits das siebte Werk des aus Croydon, England, stammenden Songwriter, Produzenten und Multiinstrumentalisten. Die zehn Songs zeigen keine Abnützungserscheinungen, greifen auf vielfältige Einflüsse zurück und offenbaren einmal mehr die Drehungen und Wendungen eines gewieften Songschreibers. Der Auftakt «The Pleasure Is Mine» geht glatt als verloren gegangener Squeeze-Song durch. Auch «Love Heist» macht zumindest gesanglich Anleihen an Squeeze. «Stuck In My Way» bietet dann angerauten, hoch infektiösem Power-Pop mit garantiertem Ohrwurm-Faktor, der zuweilen in Richtung Nick Lowe schielt. Der Titeltrack offeriert gesangliche Finessen, die zuweilen an Jason Falkner mahnen. «No Hard Feelings» ist eine feingliedrige nachdenkliche Herzschmerz-Ballade. «Rough & Tumble» vereint Deaf School, die Housemartins und The Beautiful South. «Dear Modern Times» mahnt gekonnt an Jellyfish, Fountains Of Wayne und die Single «Dancing With A Gertrude» ist smoother Pop mit Tendenzen in Richtung The Lightning Seeds. Und zum Abschluss gibt es mit «White Courtesy Telephone» noch eine Ballade mit einer Prise Country.

Roebi
About Roebi 393 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply