MESSIAH – Hymn To Abramelin/Extreme Cold Weather

MESSIAH – Hymn To Abramelin
MESSIAH – Extreme Cold Weather
High Roller Records/Musikvertrieb 

lg. Im Gleichschritt mit der Ankündigung der Wiederbelebung der Kulttruppe Messiah aus der Innerschweiz, welche den frühen Thrash- und Death Metal mit ihren beiden ersten Scheiben geprägt hat, werden besagte Platten neu aufgelegt. Zwar erfolgt die Reunion im Line-Up der 90er Jahre, als man erfolgreich nach Metal dürstende Regionen von Osteuropa beackern konnte und via Noise-Records tolle Scheiben veröffentlichen konnte. Auf „Hymn To Abramelin“ und „Extreme Cold Weather“ (mit dem putzigen Eisbär-Cover) war bloss bereits Bandleader Remo Brögi (Gitarre) dabei. Während das erste Album vornehmlich grossartigen Rumpelthrash der Marke Sodom beinhaltet, kommt der Zweitling schon sehr viel variabler daher und macht ebenfalls grosse Laune. Die beiden ursprünglich in Eigenregie veröffentlichten Scheiben sind im Original kaum mehr noch zu bekommen, weshalb die vorliegenden Veröffentlichungen Sinn machen. Für High Roller Records selbstverständlich ist die gute Aufmachung (tolle CD Booklets jeweils mit doppelseitigem Mini-Poster) sowie die vielen Bonus-Tracks (bei „Hymn To Abramelin“ findet sich sich das ganze Album im 1990-Remix, bei „Extreme Cold Weather“ darf man sich über passable Live-Aufnahmen von 1987 freuen). Beide Scheiben sind ebenfalls als LPs erhältlich. Erfreulich ist zudem, dass Messiah an einem neuen Album arbeiten und bereits ein paar Shows angekündigt haben. Die offizielle Reunion-Show findet am 29. September 2018 im Galvanik Zug, der Heimat der Band, statt. Pflichttermin. 
Laurent
About Laurent 103 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply