Konzertbericht: VISIGOTH, BEWITCHER, RESISTANCE am 5. Juni 2019 in Aarau (KIFF)

VISIGOTH, BEWITCHER, RESISTANCE
5. Juni 2019
KIFF (Foyer), Aarau
 
lg. An diesem warmen Mittwoch Abend haben sich knapp 100 eingefleischte Metalheads nicht von den Verlockungen des gleichentags in Bern stattfindenden Rammstein-Konzerts verleiten lassen und sich ins KIFF nach Aarau begeben, um einem coolen Paket dreier US-Bands zu huldigen.
 
Im Foyer des KIFF ging es zunächst mit Resistance aus L.A. los, welche sehr tollen Heavy Metal traditioneller Machart im Judas Priest-Fahrwasser zelebrieren und den Abend solide eröffneten.
 
Das neue Album der nachfolgenden Bewitcher aus Portland (Oregon) – „Under The Witching Cross“ – hat wie eine Bombe eingeschlagen und kratzt schön am Thron ihrer Landsmänner von Midnight – viel besser als Bewitcher spielt derzeit niemand angeschwärzten satanischen Speed Metal (sic!). Und der Auftritt des Dreiers hatte es wahrlich in sich – kaputte Venom-artige Riffs wurden schön asozial ins Publikum geschleudert und die räudigen Vocals von Frontmann und Gitarrist „Mateo Von Bewitcher“ (was für ein Pseudonym) taten ihr Übriges zur energiegeladenen Show. Und wer Songs wie „Too Fast For The Flames“, „Hexenkrieg“ oder „Bewitcher” im Gepäck hat, kann gar nichts falsch machen.
 
Nach den unterhaltsamen 45 Minuten mit Bewitcher folgte der Auftritt von Visigoth, derzeit eine der angesagtesten Echt-Metal-Bands im Underground. Der Fünfter aus Salt Lake City war mit dem erkältungsmässig schwer angeschlagenen Sänger Jake Rogers am Start, der allerdings die Show dennoch mit Bravour absolvierte und die epischen Songs grossartig vortrug. Visigoth spielten in einer Stunde 9 Songs – eine ausgewogene Mischung der beiden bisherig erschienenen Alben sowie der soeben veröffentlichten 7“-Single. Höhepunkte waren die Songs des letzten Albums „Conqueror’s Oath“ (2018), welche beim Publikum auch am besten ankamen („Traitor’s Gate“, der Hit „Steel and Silver“ sowie „Warrior Queen“ und „Outlive Them All“). Visigoth sind eine brillante Band, welche eine grössere Anerkennung verdient und zweifellos ihren Weg gehen wird.
 
Fazit: ein rundum gelungener Konzertabend in tollem Ambiente mit grossartigen Bands und einem guten Publikum. An solchen Klubshows kann man den Underground-Spirit des Heavy Metal regelrecht einatmen.  
 
Laurent Giovanoli
 
photos by Tomi
Laurent
About Laurent 123 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply