KILLING JOKE MMXII

KILLING JOKE
MMXII

Spinefarm/Universal

 

lg. Wieder im Original-Line-Up unterwegs, schlägt die Post-Punk-Industrial Legende Killing Joke um Frontmann Jaz Coleman mit MMXII (2012) gnadenlos zu. Schon der fast neunminütige Opener “Pole Shift” ist ein Meisterwerk geworden und macht mit seiner sphärischen Endzeit-Stimmung Lust auf noch mehr. Der nächste Killertrack ist das kurze “Rapture”. Es geht spannend weiter – die eher spacigen Tracks stechen etwas hervor (“In Cythera”, “Glitch”). Doch MMXII wirkt immer schön kompakt und ist zum Glück genügend hart geworden (teilweise fast schon Rammstein-artige Gitarren). Elektronische Einsprengsel lockern die Gitarrenwände zur rechten Zeit auf und verschaffen dem Hörer inmitten der von Killing Joke stets verbreiteten apokalyptischen Grundstimmung die nötigen Verschnaufpausen. Ganz grosses Ohrenkino. Und vergesst nicht: am 21.12.12 geht die Welt unter…

Hanns
About Hanns Hanneken 527 Articles
Hanns, der Gründer von TRACKS, ist der CH-Musikszene seit den 80er-Jahren als Produzent, Musiker und Redaktor eng verbunden. Er war jahrelang Chefredaktor des Schweizer Musikmagazins MUSIC SCENE, des deutschen Magazins MUSIK SZENE und arbeitete für u. a. MUSIK EXPRESS, METAL HAMMER.