JON SCHAFFER’S PURGATORY Purgatory

JON SCHAFFER’S PURGATORY
Purgatory
Century Media

mv. Jon Schaffer, der Kopf hinter Iced Earth, hat kräftig in der Mottenkiste gewühlt und präsentiert hier uralte Songs aus den Jahren 1985 und 1986, als seine Band noch Purgatory hiess. Der Vorläufer von Iced Earth also. Allerdings hat sich Jon nicht damit begnügt, die alten Purgatory-Demos einfach neu aufzulegen und schnell etwas Kohle mit alten Archivaufnahmen zu machen. Er hat tatsächlich einige seiner frühsten Mitmusiker wieder kontaktiert und mit ihnen die Songs komplett neu aufgenommen. Dies ist vor allem deshalb eine kleine Sensation, weil Ur-Sänger Gene Adam, welcher später auch das legendäre Iced Earth-Debutalbum einsang, auf dieser Purgatory EP nun wieder zu hören ist. Und Gene singt heute sogar noch besser als damals und macht damit diese Veröffentlichung zum Must-have für alle Fans der ganz alten Iced Earth-Perlen. Ebenfalls an der Gitarre zu hören ist hier übrigens der legendäre Jim Morris (bekannt geworden durch sein Morrisound-Studio in Florida). Die fünf Stücke der EP behandeln Horrorthemen und haben alle einen recht düsteren Charakter und natürlich sehr viel Eighties-Charme. Obwohl kein Song an die grossen Klassiker der ersten beiden Iced Earth-Alben heran kommt, macht es einfach grosse Freude, Gene Adam mal wieder singen zu hören. Old School-Kracher wie „In Your Dreams“ oder „In Jason’s Mind“ machen mir jedenfalls weitaus mehr Spass als die aktuellen Iced Earth-Sachen. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass es sich bei „Purgatory“ nur um eine EP handelt. Die ist aber dafür mit schönem Artwork und mit viel Nostalgie als Hintergedanke gemacht worden. Empfehlenswert!

Michael
About Michael Vaucher 73 Articles
Michael Vaucher schreibt seit 2011 für's TRACKS Magazin im Bereich HardRock/Heavy Metal. Zudem ist er der Gründer der Schweizer Metalband EMERALD, welche seit 1995 aktiv ist und bereits 7 Alben veröffentlichte.

Be the first to comment

Leave a Reply