JESSE FINK – “Bon – der letzte Highway”

JESSE FINK
Bon – Der letzte Highway
Die unerzählte Geschichte von Bon Scott und AC/DC
Hannibal Verlag

hh. Schon wieder ein neues Buch über die Aussie-Rocker!?! Jein, muss man sagen – denn dieses Werk geht über eine normale Biografie weit hinaus. Zudem war es auch nicht der Anspruch des Autors, die in unzähligen Publikationen plattgetretene und meist unseriös erzählte Geschichte der Rocker hier nochmals an den Start zu bringen.
Vielmehr durchleuchtet Autor Jesse Fink die letzten zwei (Lebens-)Jahre und die von Verschwörungstheorien umrankten Todesumstände von Bon Scott, der offiziell am 19.2.1980 an Alkoholvergiftung bzw. Ersticken an seinem eigenen Erbrochenen auf dem Rücksitz eines Autos in London starb. Wie von Jesse Fink gewohnt – er verfasste die wohl seriöseste AC/DC-Biografie „Die Brüder Young“ – bohrt er bei seinen Recherchen so tief und kompromisslos wie möglich und sprach mit vielen von Scott’s Wegbegleitern. Die widersprüchlichen Aussagen von denjenigen, die die letzten Tagen und Stunden mit der AC/DC-Legende direkt oder indirekt verbrachten, erklären sich in erster Linie dadurch, dass sie die damalige Zeit ebenso wie Bon Scott im Vollrausch durchliefen und sich heute nur noch bruchstück- und fehlerhaft erinnern. Auch wenn im letzten Drittel des Buchs Fink’s Recherc hen etwas sehr umfassend und dadurch langatmig wirken (und unter dem Strich auch keine Aufklärung bieten), ist „Bon – Der letzte Highway“ ein spannendes und flüssig zu lesendes Werk, das auch für echte Kenner der Aussie-Rocker noch einige Überraschungen auf Lager hat. Für Fans unverzichtbar.

Hanns
About Hanns Hanneken 559 Articles
Hanns, der Gründer von TRACKS, ist der CH-Musikszene seit den 80er-Jahren als Produzent, Musiker und Redaktor eng verbunden. Er war jahrelang Chefredaktor des Schweizer Musikmagazins MUSIC SCENE, des deutschen Magazins MUSIK SZENE und arbeitete für u. a. MUSIK EXPRESS, METAL HAMMER.

Be the first to comment

Leave a Reply