JESPER LINDELL Everyday Dreams

JESPER LINDELL
Everyday Dreams
Alive Natural Sound Records

Der schwedische Musiker Jesper Lindell ist gerade mal 27-jährig. Wer die Musik auf seinem Debüt «Everyday Dreams» hört, würde aber einen einiges älteren Herren dahinter vermuten. Die groovigen und erdigen Songs atmen den Geist der 1960er und der frühen 1970er Jahre. Der Auftakt «Whatever Happens» ist eine wunderbare Blue Eyed-Soulnummer, in der Lindell’s beseelte und tiefgehende Stimme voll zum Tragen kommt. Kein Wunder zählt er Van Morrison zu seinen Einflüssen. Der aus der Provinz Dalecarlia stammende Lindell hat bereits als 13-jähriger angefangen, in Bands zu spielen – damals als Bassist. Auf seinem Debüt spielt er auch noch Gitarre, Keyboard und Perkussion. Das ebenso beseelte «Stormy Waters» hat Lindell geschrieben, als er von einer Plattenfirma abgelehnt wurde. Der kraftvolle Chorus dokumentiert das Wechselbad der Gefühle. «Cheers» atmet zuweilen etwas den Geist von Bruce Springsteen. Während andere Songs immer wieder Little Feat anklingen lassen. «Everyday Dreams» ist ein überzeugendes Retro-Album, bei dem das Wort Retro wie zarte Butter im Mund zergeht.

Roebi
About Roebi 193 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply