FUSION SQUARE GARDEN Taktus

FUSION SQUARE GARDEN
Taktus
Groovefactory

Neues von Fusion Square Garden zu hören, erfreut zuverlässig das Herz der Raggae-Fans, denn diese Berner Grosscombo macht richtig schönen, fetten Reggae mit Tiefgang, gerne gemischtsprachlich und immer unwiderstehlich tanzbar. Das war auf ihren ersten Alben schon so, steigerte sich mit dem (sonderbarerweise auf ihrer Internetseite nicht aufgeführten) vorletzten Album «Cosa Nostra» und kam mit dem letzten Album «Reggaeneration» zur Perfektion. Das war 2015. Inzwischen gabs vom Septett einen Abgang und die Aufstockung zum Nonett, das sind neun Leute in der Kerngruppe plus Backgroundsängerin und drei Bläser plus fünf Gäste. Das sind ganz schön viele Leute, und das erklärt vielleicht den Stilwandel, den Fusion Square Garden nun mit «Taktus» präsentieren: Rund die Hälfte der Songs tendiert zu Cumbia und Salsa, manche nähern sich dem Pop, und wenn es zu Reggae kommt, zelebriert Gastsänger Sa Mood auch mal dicken Raggamuffin. Unter dem Strich bleibt aber eine gewisse, sagen wir mal: Uneinheitlichkeit. Sind FSG nun Latin oder Reggae? Und wirkt die intensivierte Vielsprachigkeit der Songs vielleicht ein bisschen aufgesetzt? Zweifelsohne sucht die Band neue Horizonte. Und die klingen mit jedem einzelnen Lied recht gut. Insgesamt aber ist die Lösung noch nicht ganz gefunden. Wir bleiben aber dran an dieser Band, weil sie uns immer noch interessiert und gwundrig macht – auch live.

Christian Hug

Christian
About Christian Hug 169 Articles
Seit den Sex Pistols «into music», seit 2001 freier Journalist und Buchautor. Jahrelange Mitarbeit im «Music Scene», «Toaster», TagesAnzeiger - Ernst», «Style» und andere. Kein MP3-Freund.

Be the first to comment

Leave a Reply