ENTOMBED A.D. – Bowels Of Earth

ENTOMBED A.D.
Bowels Of Earth
Century Media / Sony
 
lg. „Bowels Of Earth“ ist bereits das dritte Album der Petrov’schen Inkarnation von Entombed (mit dem Kürzel A.D.). Entombed galten als Wegbereiter des schwedischen Death Metal – Alben wie „Left Hand Path“ (1990) und „Clandestine“ (1991) bleiben unvergessen. Auch das nachfolgende „Wolverine Blues“ (1993) gilt als Klassiker und hat dem späteren Death’n’Roll den Weg geebnet. Seither ist viel Zeit vergangen und die Alben wurden nicht besser – 2013 erfolgte die Trennung von Alex Hellid, der aber die Namensrechte besass. Daher das Kürzel A.D., welches Sänger LG Petrov kurzerhand dem Bandnamen hinzugefügt hat. Die ersten beiden Alben von Entombed A.D. waren soweit OK, doch der ganz grosse Eindruck konnte bis anhin nicht hinterlassen werden – mehr als grundsolide Hausmannskost liess man nicht vom Stapel. Dennoch liessen sich Petrov und seine Jungs nicht beirren – und das zu recht: „Bowels Of Earth“ knallt gut rein und bietet auf den ersten drei Songs („Torment Remains“, „Eliminate Them“, „Hell Is My Home“) lumpenreinen Schweden-Todesblei in der Machart der 90er Jahre. Auch wenn die Songs im Verlauf des Albums teilweise etwas rockiger und somit langsamer werden („Bourbon Nightmare“) tut das dem Spassfaktor keinen Abbruch. Live macht die Truppe mit Frontmann Petrov sowieso keine Gefangenen – es wird gerockt wie die Sau. „Bowels Of Earth“ ist ein cooles Album geworden, das sicher keinen Originalitätspreis gewinnen wird, aber sehr viel Spass bereitet. Daumen hoch. 
 
Laurent Giovanoli
Laurent
About Laurent 191 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply