EAT GHOSTS An Ti E Go

EAT GHOSTS

An Ti E Go (Sonic Attack Records)

rp Eat Ghosts sind aus der Potsdamer Band Minerva entstanden, die 2013 das Album «Germinal» veröffentlichte, ein Konzeptwerk über die industrielle Revolution. Das Debüt «An Ti E Go» (wohl «Anti Ego») als Eat Ghosts ist kein Konzeptalbum geworden, wohl aber ein vertracktes und vielschichtiges Stück früh Progressivrock. Das Quartett um Sänger Enrico Semler orientiert sich in den sieben Tracks (ausser dem Intro ist keiner kürzer als 5 ½ Minuten) an legendären Bands wie King Crimson, Soft Machine, Colosseum, Van Der Graaf Generator und auch Mars Volta oder Krautrockern wie Birth Control oder Kraan. Da lassen Bläser kurzweilig die Canterbury-Szene aufleben, rockig vertrackte Passagen mahnen an King Crimson und ausschweifende Instrumentalpassagen («EchoEcho») erinnern an die gute alte Zeit, als dies noch gang und gäbe war. Einziger Schwachpunkt ist die zuweilen etwas farblose Stimme von Enrico Semler, der man anhört, dass sie aus Deutschland kommt.

Roebi
About Roebi 150 Articles