DREAM PILOT Afterglow

DREAM PILOT
Afterglow
Oh Homesick

Das dritte Album der aus Biel stammenden Dream Pilot eröffnet verhalten. Die Stimme von Sänger Jachin Baumgartner klingt in der Strophe des Titeltracks dezent gelangweilt. Erst im Chorus geht die Sonne auf. Ein Chorus, der das Herz wärmt. Der zweite Track «Keep Up» klingt von Beginn weg rhythmisch. Die funky Gitarrenläufe könnten glatt vom Stretch-Klassiker «Why Did You Do It?» stammen. Song Nummer drei, «Saturday Girl», ist hingegen ein astreiner Popsong mit Piano-Begleitung. Die frühen Toto hätten ihre Freude daran. In diesem Sinn und Geist geht es weiter. «Sidestreets», etwas weiter, überrascht mit einem veritablen Reggae-Rhythmus. «BNC Cops» und «Mr. Uncool» offenbaren die Punkseite von Dream Pilot. Und zum Abschluss wird es im behutsamen «Waterfalls» fast esoterisch. Etwas mehr Konzentration und Beschränkung hätte «Afterglow» sicher gut getan.

Roebi
About Roebi 97 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply