DANKO JONES – A Rock Supreme

DANKO JONES
A Rock Supreme
AFM/Musikvertrieb

Niemand labert so viel an Konzerten und ist gleichzeitig so vorwärtstreibend. Wenn Danko Jones spricht, klingt das, als hätte er grad eine Lastwagenladung Koks intus, und er spricht im Grossen und Ganzen nur von einer Sache: Sex. Also mit Mädels. Und wie er sie umwirbt und wie er selber heiss ist. Und das Schöne daran ist: Bei Danko wird das nie nie langweilig. Weil er eben so getrieben ist. Und dieses Gefühl mit seinen beiden Mitstreitern in ebenso vorwärtstreibenden Rock umsetzt. Darum freuen wir uns auf jedes neue Danko-Album, vor allem, weil «A Rock Supreme» seinem Namen mehr als gerecht wird: Klar und sauber im Spiel und der Komposition, klar und sauber produziert (und cooles Cover). Quasi anstandshalber beginnt er mit einem Loblied auf den Rock’n’Roll («I’m In A Band») und schliesst mit einer wunderbaren globalen Rock-Hymne («You Can’t Keep Us Down»). Dazwischen ist Danko der Balz-Barde in Bestform. «You Got Today» und «Born In Hell» sind dann die Superbringer auf dem Rock-Tanzboden. Ach ja: Danko labert auch in den Songs so viel, dass rein mengenmässig manche Rapper neidig werden.

Christian Hug

Christian
About Christian Hug 159 Articles
Seit den Sex Pistols «into music», seit 2001 freier Journalist und Buchautor. Jahrelange Mitarbeit im «Music Scene», «Toaster», TagesAnzeiger - Ernst», «Style» und andere. Kein MP3-Freund.

Be the first to comment

Leave a Reply