BRIAN EPSTEIN Der fünfte Beatle erzählt

BRIAN EPSTEIN

Die Autobiografie

Der fünfte Beatle erzählt

Hannibal Verlag

hh. Brian Epstein nahm 1961 die da noch relativ unbekannten Beatles unter Management-Vertrag und bereitete den Weg der Fab Four zur erfolgreichsten Popband der Welt. Epstein starb 1967 im Alter von 33 Jahren an einer Überdosis Schlaftabletten. Über Epstein kursierten zum Teil die abenteuerlichsten Gerüchte, beispielsweise, dass er ein Verhältnis mit John Lennon gehabt haben soll. Was da Dichtung und Wahrheit ist, wird wohl immer in der Grauzone bleiben. Bestätigt haben das jedenfalls weder Epstein noch Lennon.

Neben den Beatles war Epstein auch als Manager für 60s-Grössen wie Gerry & The Pacemakers, die die Fussball-Hymne „You Never Walk Alone“ verfassten, Billy J. Kramer und Cilla Black tätig. Epstein bewies grösstenteils ein goldenes Händchen bei der Auswahl seiner Schützlinge und machte sie zu den erfolgreichsten Acts nicht nur in Britannien. Erstaunlich ist Epstein’s Erfolg, da er zum Zeitpunkt der Untervertragsnahme der Fab Four keinerlei Ahnung vom Business hatte. Er leitete eine Schallplattenabteilung, die im elterlichen Möbelgeschäft in Liverpool eingerichtet war. Allerdings hatte er die Fähigkeit, in unbekannten Songs potentielle Hits zu entdecken und seine Schützlinge geschäftlich hervorragend zu leiten.

Das vorliegende Buch wurde 1964 von Epstein in Zusammenarbeit mit seinem Assistenten Derek Taylor selbst verfasst, um seine ersten Jahre und Erfolge im Showbiz zu dokumentieren.

Epstein erzählt flüssig, unterhaltsam und spannend und bietet zudem einen sehr interessanten Einblick in die Jahre, als der Beat das Laufen lernte. Echte Neuigkeiten in Bezug auf den Werdegang der Beatles gibt es indes wenig, über die Liverpooler Superstars ist inzwischen alles und noch mehr publiziert worden. Interessant ist aber, diese ganzen Geschichten von einem direkt Beteiligten zu erfahren und das eine oder andere in diesem Buch dürfte im Detail auch Beatles-Fans noch nicht bekannt sein.

Die Epstein-Biografie ist nicht nur für Beatles-Fans sehr empfehlenswert, hat einen hohen Unterhaltungswert und katapultiert den Leser direkt in die musikalische Aufbruchstimmung Englands bzw. Liverpools, der Wiege des sogenannten Mersey-Sounds, aus dem dann ein völlig neues musikalisches Zeitalter erwuchs.

Hanns
About Hanns Hanneken 526 Articles
Hanns, der Gründer von TRACKS, ist der CH-Musikszene seit den 80er-Jahren als Produzent, Musiker und Redaktor eng verbunden. Er war jahrelang Chefredaktor des Schweizer Musikmagazins MUSIC SCENE, des deutschen Magazins MUSIK SZENE und arbeitete für u. a. MUSIK EXPRESS, METAL HAMMER.