Blank Pages Is This Real?

Blank Pages
Is This Real?
FDR

In Zeiten von Fake News ist ein bisschen Echtheit wohltuend. Das haben auch die amerikanischen Blank Pages erkannt: «Don’t Show Me Who You Pretend To Be. Just Give Me Some Authenticity», heisst es im Auftaktsong «Authenticity»  ihres neuen Albums «Is This Real?». Das siebte Werk (inklusive der EP «Into The Ether») der Band um Greg Potter dreht sich um die Subjektivität / Flexibilität von Wahrheit. Diese Subjektivität hat sich nicht nur beim Hüter von Fake News, Donald Trump, gezeigt, auch im Falle von Corona scheint es mehrere Wahrheiten zu geben.  «Authenticity», so nebenbei, orientiert sich rhythmisch zuweilen an Police. Auch der zweite Song «Before And After» offenbart Referenzen an Police aber auch an Joe Jackson. «Your Generation» thematisiert die Frage, wer für die Fehler / Versäumnisse / Dummheiten unserer Generation die Zeche bezahlen wird. Das folk-poppige «Fall Away» befasst sich mit der Vergänglichkeit von Dingen: «What Seems So Important, Tomorrow Means Nothing At All.» Deshalb sollte man Sachen einfach loslassen. In der Single «Nagging Feeling» lässt Greg Potter seinen sechsten Sinn für Lüge zu Worte kommen. Harmonisch wunderbar präsentiert. In der rockigen Power-Pop-Nummer «Waiting In Line» sucht Potter, nicht ohne Ironie, beim Doktor Hilfe für sein Leben: «Doctor, If The Cure Is Romantic Relations, There’s No Prescription For That.» Und im rau rockenden «Laugh» erkennt Potter: «I Just Had To Laugh. Sometimes That’s All We Have.» Lachen kann heilen. Die feinen Melodien auf «Is This Real?» auch!

Roebi
About Roebi 234 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply