THE BENNIES Natural Born Chillers

THE BENNIES
Natural Born Chillers
Uncle M Music

cw. Nach durchschlagendem Erfolg in ihrem Heimatland wagen sich die Australier nun auch daran, den Rest der Welt mit ihrem abgedrehten Ska-Punk-Techno-Dub zu erobern. „Natural Born Chillers“ ist aber, obwohl es auf den ersten Blick vielleicht den Anschein macht, mehr als nur eine Musik gewordene, zugekiffte Feiereskapade aus Down Under. Viel mehr hat sich das Quartett seit ihrem Hit „Party Machine“ erfolgreich musikalisch in mehrere Richtungen weiterentwickelt. So haben sich die Bennies zwar nicht neu erfunden, zeigen auf den acht Songs aber eine beachtliche stilistische Bandbreite: „Dreamkillers“ und „Apathetic Revolution“ sind krachende Disco-Punk-Brecher, „Destination Unknown“ zeigt ihr Gespür für Melodien und die ska-lastige Vorabsingle „High Like An Angel“ präsentiert mit zurückgelehnten Strophen und mitreißendem Refrain die beiden Extreme des Bennies-Kosmos, die auf „Natural Born Chillers“ stimmig zusammengefügt werden. Die abwechslungsreiche musikalische Gestaltung ist also durchweg kurzweilig und eignet sich anhand der Texte zwischen Reflektion des eigenen Lebensstils und dem unnachgiebigen Drang zum Live-Abriss sowohl zum Feiern, als auch zum verkaterten Philosophieren am Morgen danach. Bei alledem bleibt Luft nach oben, das Album überzeugt aber mit abgedrehtem Witz, Chaos und einem waghalsigem Party-Sound, der wohl nur einen kleinen Vorgeschmack auf die eskalativen Live-Shows der Australier gibt.

Wollart
About Wollart 24 Articles

Be the first to comment

Leave a Reply