BATTALION Set The Phantom Afire

BATTALION Set The Phantom Afire

BATTALION

Set The Phantom Afire

Eigenpressung

 

lg. Die Zürcher Band konnte bereits im Jahre 2010 mit ihrem Debüt „Underdogs“ beim Thrash-Metal affinen Publikum punkten, doch der Suizid von Gitarrist und Gründungsmitglied Cyril Etzensperger sorgte im gleichen Jahr für einen herben Rückschlag. Nach Komplettierung des Line-Ups mit Clode Hürlimann haben Battalion auch das zweite Album namens „Set The Phantom Afire“ wiederum in Eigenregie veröffentlicht. Angesichts der Qualität des Albums ist es eine Unverschämtheit, dass Battalion nicht bei einem (vernünftigen) Label gelandet sind. Musikalisch hört man ganz klar alte Metallica („Buried Nation“) und Testament heraus, doch sind auch Einflüsse von Slayer („Dead Men Tell No Tales“, „Bomber“, „Oppression Department“) und Iron Maiden (zum Beispiel beim magistralen Titelsong) nicht zu verleugnen. Super ist auch der fast schon hardcorelastige Track „Mullet Head“ (passender Titel…). Die coole und old-schoolige Produktion von V.O. Pulver tut sein Übriges zum gelungenden Album. Somit ganz klar Daumen hoch für Battallion.

Hanns
About Hanns Hanneken 527 Articles
Hanns, der Gründer von TRACKS, ist der CH-Musikszene seit den 80er-Jahren als Produzent, Musiker und Redaktor eng verbunden. Er war jahrelang Chefredaktor des Schweizer Musikmagazins MUSIC SCENE, des deutschen Magazins MUSIK SZENE und arbeitete für u. a. MUSIK EXPRESS, METAL HAMMER.