AXEL RUDI PELL Lost XXIII

AXEL RUDI PELL
Lost XXIII
Steamhammer (SPV)

mv. Wie bei Motörhead, AC/DC oder Running Wild verhält es sich auch bei Axel Rudi Pell: der geneigte Fan weiss was ihn erwartet und Experimente oder Stilbrüche wird es bei Pell niemals geben. Dafür ist innerhalb des vorgegebenen Rahmens auch immer eine hohe Qualität garantiert. Das gilt für die Musik wie auch das Artwork und die Produktion. Der Ausnahme-Gitarrist kann auch bei «Lost XXIII» zum Glück wieder auf seine hochklassige Mannschaft bestehend aus Sänger Johnny Gioeli, Basser Volker Krawczak, Keyboarder Ferdy Doernberg und Drummer Bobby Rondinelli zählen. Der flotte Opener «Survive» macht schon mal viel Spass mit mächtig Drive, super Gesang und einem tollem Refrain. Der nachfolgende Stampfer «No Compromise» verdeutlicht die am Anfang erwähnte Aussage und ist definitiv das Motto von Herrn Pell. Und ein genialer Song dazu, sicher eines der grossen Highlights des Albums und wird live die Fäuste und Pommesgabeln in die Luft bringen. «Down On The Streets» lässt den Bass kräftig grooven, bevor «Gone With The Wind» fast neun Minuten lang die erste balladeske Seite des Albums markiert. Der Song ist leider etwas gar lang geraten, aber das ist man bei Pell ja gewohnt. Weiter geht’s mit dem ganz klassisch rockenden «Freight Train» und dem schnellen «Follow The Beast», bevor mit «Fly With Me» eine Klavier-Powerballade die Fans verzücken wird. Was fehlt noch auf einem typischen Pell-Album ? Ach ja, ein Instrumental («The Rise Of Ankhoor») sowie ein epischer, überlanger Titelsong, welcher den Abschluss des Albums bildet. «Lost XXIII» ist das einundzwanzigste (!) Studioalbum der Band, schon nur dafür gibt es höchsten Respekt. Und von mir eine dicke Kaufempfehlung für dieses starke Hardrock-Album. Die Vorfreude auf die anstehende Tour ist damit noch grösser geworden.

 

Michael
About Michael Vaucher 133 Articles
Michael Vaucher schreibt seit 2011 für's TRACKS Magazin im Bereich HardRock/Heavy Metal. Zudem ist er der Gründer der Schweizer Metalband EMERALD, welche seit 1995 aktiv ist und bereits 7 Alben veröffentlichte.

Be the first to comment

Leave a Reply