SILVERHEAD Live At The Rainbow London

SILVERHEAD

Live At The Rainbow London

Purple Records

silverhead

  1. In ihrer kurzen Existenz von 1971 bis 1974 veröffentlichten die englischen Glamrocker Silverhead zwei Alben, «Silverhead» (1972) und «16 And Savaged» (1973). Die vorliegenden Liveaufnahmen von 1973 erschienen 1975 nur in Japan, wo die Band um Michael Des Barres auch frenetisch gefeiert wurde. Ergänzt werden sie n.a. von fünf Livenummern, die ebenfalls 1973 im Paris Theatre in London aufgenommen wurden. Obwohl unter den 15 Songs einige ihrer besten Nummern («Hello NewYork» oder «16 And Savaged) zu finden sind, zündet das Album nur in wenigen Momenten. Live klingt das zuweilen mittelmässige Songmaterial nicht wirklich besser. Zudem offenbart die Stimme von Sänger Michael Des Barres live Schwächen. In wenigen Songs krächzt er («Rock Out Claudette, Rock Out», «Only You») etwas, was gerade bei der ansonsten feinen Ballade «Only You» störend wirkt.
About Hanns 517 Articles
Hanns, Herausgeber und Chefredaktor, ist der CH-Musikszene seit den 80er-Jahren als Produzent, Musiker und Redaktor eng verbunden. Er war jahrelang Chefredaktor des Schweizer Musikmagazins MUSIC SCENE, des deutschen Magazins MUSIK SZENE und arbeitete für u. a. MUSIK EXPRESS, METAL HAMMER.