POLO HOFER Balladen

balladen_front_72

POLO HOFER

Balladen

Sound Service

 

hef. 1978 war Schluss mit Rumpelstilz, den Erfindern des Mundart-Pop. Sänger Polo Hofer und Tastenmann Hanery Amman, die beiden Köpfe und Songschreiber der Band, machten solo weiter, beide sehr erfolgreich. Vor allem Polo, der unter eigenem Namen mit dem Schmetterding (das waren u.a. die Mitglieder der Gruppe Span – “Lauenesee”) und mit der Schmetterband, grossartigen Musikern der Berner und Zürcher Szene, weiter Schweizer Musikgeschichte schrieb.

Herauszuheben sind hier vor allem Tastenmann HP Brüggemann und Gitarrist Remo Kessler, die fleissig mitkomponierten. Polo glänzte vor allem als Texter. Da Polo mit den Stimmbändern und auch sonst gesundheitliche Probleme hat, ist an neue Aufnahmen derzeit nicht zu denken. Deshalb hat “Mr. Mundart” den Plan, seine besten Lieder unter einem Label wieder zu veröffentlichen. Begonnen hat er mit diesem Album – den “Balladen”. 17 wunderschöne Lieder aus allen Perioden, von den “Stilzen” bis zu den letzten Aufnahmen, hat die in Oberhofen am Thunersee lebende Musik-Legende neu zusammengestellt, von “Rote Wy”, “Die gfallene Ängel” bis “Stets in Truure” und “Adelina”. Was mir hingegen fast die Tränen in die Augen treibt, ist “Über alli Bärge”. Ein wunderbares Piano-Intro von Hp Brüggemann à la “That’s The Way It Is” von Bruce Hornsby, danach ein Traumsong mit einem Text, der wohl jeden packt, der schon mal ans Abhauen aus einer Beziehung gedacht hat. Polo holt alle Gefühle aus diesem Lied, Molltöne und Melodiebögen, die schlicht die Gefühle treffen und Emotionen hervorrufen. Wie schon geschrieben: zum Heulen schön. Der letzte der 16 Songs stammt vom bis anhin letzten Polo-Album “Ändspurt” von 2016. Geschrieben von Polo zusammen mit Schmetterding-Pianistin Marianne Polistena, ist der Song wie auch “Ännet dr Grenze” wie ein Abschiedslied vom Leben. Ja, Polo hat gelebt wie viele andere Rockstars. Wenn seine letzte Stunde geschlagen hat, dann sind diese zwei Lieder sehr prophetisch und zeigen die grossen Gefühle, zu denen der grossartige Songschreiber und Texter sein Leben lang fähig war. Vielleicht das Testament eines grossartigen Musikers und Entertainers.

About Hanns 517 Articles
Hanns, Herausgeber und Chefredaktor, ist der CH-Musikszene seit den 80er-Jahren als Produzent, Musiker und Redaktor eng verbunden. Er war jahrelang Chefredaktor des Schweizer Musikmagazins MUSIC SCENE, des deutschen Magazins MUSIK SZENE und arbeitete für u. a. MUSIK EXPRESS, METAL HAMMER.